Im Neukirchen-Vluyner JSG ist Zeit zum Träumen

Maren Leemhuis, Sabrina Layer, Viona Lauer und Vivian Waßmund aus der PR-Gruppe.
Maren Leemhuis, Sabrina Layer, Viona Lauer und Vivian Waßmund aus der PR-Gruppe.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Am 26. und 27. Februar lädt das Julius-Stursberg-Gymnasium zum großen JSG-Varieté ein. Dabei ist wieder fast die ganze Schule auf den Beinen. Mehr als 200 Darsteller treten auf.

Neukirchen-Vluyn..  Das Julius-Stursberg-Gymnasium lädt am Donnerstag, 26., und Freitag, 27. Februar, zu seinem mittlerweile elften großen JSG-Varieté ein. „Zeit zum Träumen“, heißt das Motto in diesem Jahr. Dabei soll das Publikum in eine fantastische neue Welt eintauchen. Die Elftklässler haben mit den Vorbereitungen schon im September des vergangenen Jahres angefangen. 40 Schüler bilden den harten Kern. Sie haben sich in zehn Organisationsgruppen für die Bereiche Konzept, Casting, Film, Security, PR, Layout, Deko, Catering, Finanzen und Technik aufgeteilt.

Aber auch die anderen Elftklässler und Schüler der weiteren Jahrgänge aus den Klassen 5 bis 12 beteiligen sich am Varieté mit verschiedenen Beiträgen. „Jeder dritte Schüler ist aktiv beteiligt“, lobt Dr. Susanne Marten-Cleef, Schulleiterin des Gymnasiums. Sogar ehemalige Schüler und Lehrer helfen bei der Show. Entweder mit eigenen Acts oder hinter der Bühne.

Auf dem Programm stehen wieder musikalische und akrobatische Darbietungen, eigene Kompositionen und ein Film. Sänger und Tanzgruppen trainieren emsig.

Die Varieté-AG des Gymnasiums tritt mit sieben Acts auf. Außerdem auf der Bühne: zwei Literaturkurse, ein Religionskurs, die Sandmännchengruppe und die sogenannte Keksgruppe. Den Zuschauern wird ein breites Spektrum an Auftritten geboten.

Mehr als 200 Darsteller treten mit 34 Acts auf. 17 Moderationsteams leiten das Publikum durch den Abend.

Besonderheiten in diesem Jahr sind eine afrikanische Trommelgruppe, eine a-capella-Gruppe mit einem Lady-Gaga-Medley, ein Royal Orchestra und eine Protestballade über die Drogenpolitik in den USA von dem amerikanischen Austauschschüler Benjamin Gress.

Die Lehrerinnen Renate Frisch, Julia Abel und Stephanie Wenzel leiten die Veranstaltung. Die drei seien für die Schüler der Fels in der Brandung, sagt Marten-Cleef.

Die Elftklässler haben eifrig bei Sponsoren um Spenden für ihren Abend geworben. Der Vorverkauf an der Schulstraße ist bereits gestartet, die Karten waren nach wenigen Minuten ausverkauft. An der Abendkasse können aber noch Karten ergattert werden. Start ist um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.