Das aktuelle Wetter Moers 11°C
Freizeit

Ihr Becken steht schief

26.08.2013 | 09:00 Uhr
Ihr Becken steht schief
Foto: Ulla Michels

Rheurdt. Ein Schwimmbadbecken ohne Wasser? Einen solchen Anblick hat man nicht alle Tage – im Rheurdter Hallenbad aber bereits seit zweieinhalb Wochen. Dort laufen Sanierungs- und Wartungsarbeiten. Die Wiedereröffnung ist für den 8. September geplant.

Es müssen Bergbauschäden bereinigt werden. „Der Bergbau beauftragte ein Bauunternehmen, um unter anderem eine Schieflage des Beckens zu korrigieren, damit das Wasser wieder gleichmäßig über die Flutungsanlagen laufen kann“, erklärt Thomas Goetzens, Vorsitzender der Schwimmfreunde Rheurdt. Einen Großteil der Kosten wird die RAG übernehmen.

Die Schwimmfreunde zählen mittlerweile weit über 1000 Mitglieder. Somit, so heißt es, können weitere anfallende Reparaturkosten aus Rücklagen, welche in den letzten Jahren erwirtschaftet wurden, finanziert werden. Außerdem sind da eine Menge ehrenamtlicher Helfer aus dem Verein am Werk: Sie verlegen Rohre, warten und streichen. Viel Eigenarbeit leisteten unter anderem Wolfgang Ebeling, Manfred Wichert und Willi Mölders, der alles koordinierte. „Auch unsere Gemeinde unterstützt uns kräftig“, freut sich Vorstandsmitglied Jürgen Lehoff. Dieses Jahr erhält der Verein einen Zuschuss in Höhe von 60 000 Euro von der Gemeinde Rheurdt.

Ferien bewusst gewählt

Zurzeit können die Mitglieder der Schwimmfreunde ihrem Hobby zumindest in Rheurdt nicht nachgehen. Doch „es wurde bewusst ein Zeitraum in den Ferien gewählt, da in dieser Zeit das Kursangebot abgeschwächt ist und keine Schulen zum Schwimmunterricht in das Hallenbad müssen“, erklärt Thomas Goetzens. Sieben Grundschulen und viele weitere Schwimmvereine, wie beispielsweise die DLRG, nutzen das Bad regelmäßig.

Weitere Modernisierungen am Schwimmbad sind schon geplant. „In nächster Zeit soll ein Blockheizkraftwerk gebaut werden“, sagt Jürgen Lehoff. Dieses produziert Strom und Wärme, um so auf lange Sicht gesehen Kosten zu sparen. „Dafür muss das Schwimmbad aber nicht erneut geschlossen werden“, versichert Lehoff.

Die Schwimmfreunde Rheurdt freuen sich schon auf den 8.September, um dann ihre Bahnen in einem sanierten Becken zu ziehen zu können.

Von Julia Böhm



Kommentare
Aus dem Ressort
Vorlesung aus der Wundertüte
Wissenschaft
„Wer war schon mal im Museum?“ Die Finger der Kinder im Audimax der Hochschule Rhein-Waal schnellen in die Höhe. Leichtes Spiel also für den Leiter des Museums Goch, Stephan Mann, der am Mittwochabend gemeinsam mit Tütenkünstler Thitz zum Auftakt des neuen Semesters der Kinderuni auf dem Campus...
Diese Band kommt aus dem Keller
Kultur
Musikalische Interessengemeinschaft – das hört sich eher nach einem staubtrockenen Verwaltungskränzchen an. Ist aber weit gefehlt. MIG steht für Spaß pur. Dahinter verbergen sich sechs muntere Menschen über 50, drei Damen und drei Herren, die vor ziemlich genau einem Jahr nach einem Aufruf durch...
Schadstoffwall wird eingezäunt
Umwelt
Die Anwohner der Grabenstraße können sich freuen. Es war zwar etwas mühsam und das Ergebnis musste schleichend erarbeitet werden. Aber letztlich soll das Umlagerungsbauwerk, wie der Schadstoffwall am Rande Niederbergs heißt, nun doch eingezäunt werden. Zumindest will sich die Stadtverwaltung bei der...
Kamp-Lintfort: Neuanfang im Lölleken, Stillstand im Hotel „Zur Post“
Gastronomie
Simone Vigna und Kim Galka haben aus dem Lölleken die Villa Vigna gemacht und servieren italienische Küche. Im Hoerstgener Landhotel „Zur Post“ weiß derzeit noch keiner, wie es weiter geht.
„Ärmel hoch, sonst wird sie ein Steuergrab“
Festivalhalle
Thorsten Kalmutzke ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter einer der fünf größten Eventagenturen Deutschlands. Sein Unternehmen Passepartout sitzt im beschaulichen Geldern, hat eine Dependance in Spanien, organisierte zuletzt die Jubiläumsveranstaltung des Branchenriesen Brillux, danach...
Fotos und Videos
Cabriofahrer rast in Baugrube
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Schlosstheater rockt
Bildgalerie
Fotostrecke
Herbstfest
Bildgalerie
Kamp-Lintfort