Hobby-Pilot aus Wesel stirbt bei Absturz in Kamp-Lintfort

Laut Polizei stürzte das Flugzeug in unmittelbarer Nähe zum Flugplatz aus geringer Höhe zu Boden. Bei dem Aufprall erlitt der Pilot so schwere Verletzungen, dass er starb.
Laut Polizei stürzte das Flugzeug in unmittelbarer Nähe zum Flugplatz aus geringer Höhe zu Boden. Bei dem Aufprall erlitt der Pilot so schwere Verletzungen, dass er starb.
Foto: Günter Jungmann/ ANC News
Was wir bereits wissen
Ein 52-Jähriger ist am Sonntag mit einem Motorsegler abgestürzt und gestorben. Er hatte kurz zuvor technische Probleme bei der Flugaufsicht gemeldet.

Kamp-Lintfort.. Ein Hobby-Pilot ist Sonntagnachmittag am Flugplatz Saalhoff bei Kamp-Lintfort tragisch ums Leben gekommen.

Der 52-jährige Mann aus Wesel war um kurz vor 14 Uhr alleine mit einem Motorsegler vom Verkehrslandeplatz in Saalhoff gestartet. Schon um 14.03 Uhr befand er sich jedoch wieder im Anflug auf den Flugplatz. Dann meldete er sich bei der Flugaufsicht und gab an, aufgrund technischer Probleme durchstarten zu müssen. Unmittelbar danach stürzte das Flugzeug in unmittelbarer Nähe zum Flugplatz aus geringer Höhe zu Boden. Bei dem Aufprall erlitt der Weseler so schwere Verletzungen, dass er starb.

Die verunlückte Maschine beschädigte im Sinkflug eine 5-KV-Überlandleitung des RWE. In mehreren Ortsteilen kam es zu Stromausfällen. Die Ermittlungen zur Absturzursache sowie zur Wiederherstellung der Stromversorgung dauern an, so die Polizei.