Das aktuelle Wetter Moers 7°C
Prozess

Heroin-Taxi versorgte Süchtige am Niederrhein mit Drogen

24.07.2012 | 11:36 Uhr
Heroin-Taxi versorgte Süchtige am Niederrhein mit Drogen
In dem Audi TT, mit dem die Moerserin die Drogen transportierte, fand die Polizei 1362 Gramm Heroin.

Moers/Sonsbeck/Voerde.   Morgens brachte sie ihren Sohn noch in den Kindergarten, dann machte sich eine 30-jährige Moerserin auf den Weg nach Rotterdam, um Drogen zu kaufen. Mit ihrer Komplizin baute die Frau sogar einen Heroin-Lieferservice auf. Nun müssen sich die beiden wegen Rauschgifthandel vor Gericht verantworten.

Morgens brachte die Frau ihren fünfjährigen Sohn in den Kindergarten. Dann setzte sie sich in ihren Audi TT und fuhr nach Rotterdam, um bis zu zwei Kilogramm Heroin für ihre Kunden in Moers, Sonsbeck und Rheinberg zu kaufen. Am Montag musste sich die 30-Jährige im Amtsgericht Moers vor der großen Strafkammer für diesen schwunghaften Rauschgifthandel verantworten.

Neun Fälle der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmittel ab November 2011 stehen zur Anklage. Die Sonsbeckerin ist im vollen Umfang geständig, aber noch nicht verurteilt. Vor dem Urteil, das am Dienstag erwartet wird, haben sie und ihre Mitangeklagten als unschuldig zu gelten.

Lieferdienst wie beim Pizza-Taxi

Im Fokus der Staatsanwaltschaft steht die Sonsbeckerin und ihre beste Freundin, eine 26-Jährige aus Voerde, die beim Schmuggel des Heroins und Kokains aus den Niederlanden und beim Verkauf am Niederrhein half. Ihren Kunden boten die Freundinnen einen Service mit Lieferdienst, der an ein Pizza-Taxi erinnert. Wenn eine Bestellung über Handy in Sonsbeck einging („Ich brauche 20 Gramm“), setzte sich sofort ein unauffälliger Ford Escort in Bewegung, und eine der Angeklagten brachte die gewünschte Menge Heroin zur Wohnungstüre.

Binnen kürzester Zeit hatte das Heroin-Taxi in Junkie-Kreisen einen Ruf wie Donnerhall: Die Qualität stimmte, der Preis von 20 Euro pro Gramm war handelsüblich und geliefert wurde bis an die Haustüre. Der Gewinn habe nach den Berechnungen des Gerichtes bis zu 5000 Euro netto betragen – pro Woche.

Polizei bekam einen Tipp

Selbst die einschlägig bekannten Dealer im Bereich des Moerser Bahnhofes spürten die Konkurrenz. Irgend jemand muss der Polizei einen Tipp gegeben haben. Als die beiden Frauen, deren Namen jeder in der Szene kennt, am 6. Januar aus Rotterdam kamen, schnappte die Falle zu: Die Polizei fand 1362 Gramm Heroin im Audi TT. Bei der anschließenden Hausdurchsuchung wurden kleinere Mengen in der Wohnung der Sonsbeckerin entdeckt. Ein Depot fand die Polizei auch in Alpen. Hier hatte die 30-jährige Hauptangeklagte einen Container an der Weseler Straße angemietet, den sie als Zwischenlager für das geschmuggelte Heroin aus Rotterdam brauchte.

Ebenfalls angeklagt ist ein 43-jähriger drogenabhängiger Mann aus Rheinberg, der Kunde des Sonsbecker Herointaxis war. Am Montag gab er außerdem den Handel mit dem weißen Pulver zu. Das Urteil gegen das Trio wird am Mittwoch erwartet.

Christoph Girschik



Kommentare
24.07.2012
19:08
Heroin-Taxi versorgte Süchtige am Niederrhein mit Drogen
von xdiexgedankenxsinnfreix | #3

Erfolgreiches Unternehmen umständehalber in gute Hände abzugeben.
Wenn Du 2 Jahre schaffst, hast Du ausgesorgt, wenn nicht, zumindest die nächsten paar Jahre auch.
Hartz IV, Audi TT und die bunte Kuh vom Niederrhein!
Es gibt bestimmt Einige, die es besser machen.

24.07.2012
18:23
Heroin-Taxi versorgte Süchtige am Niederrhein mit Drogen
von BananenrepublikBRD | #2

Welche Menge hat man denn in dem Container gefunden? Und welche Strafe droht?

2 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Heroin-Taxi versorgte Süchtige am Niederrhein mit Drogen
von Frankfurter | #2-2

Wenn die Frau mutmaßlich 5000,00 € pro Woche Gewinn gemacht hat, wird sie wohl mutmaßlich 1 Kg pro Woche verkauft haben.

Ich schätze das Urteil wird zwischen 4 und 6 Jahren Haft liegen.

24.07.2012
13:28
genau für den personenkreis brauchen wir kita-plätze.
von trickflyer | #1

lt. teletext soll mami auch bei hartz4 ne gute figur gemacht haben.dann kann man den TT aus der portokase bezahlen.

Aus dem Ressort
Vorweihnachtlicher Kunsthandwerkermarkt in der Kulturhalle
Tradition
Die erste besinnliche Stimmung hat am Wochenende auch die Vluyner Kulturhalle erreicht. Unter dem Motto „vorweihnachtlicher Handwerkermarkt“ präsentierten Aussteller aus der Region ihre selbst gemachten Artikel, wie Schmuck, Adventsgestecke oder Arbeiten aus Holz. Für die Veranstalterin Erika Buss...
KG Humorica Moers begrüßt zwei neue Senatoren
Karneval
In festlichem Glanz erstrahlte das Moerser Martinstift, als die KG Humorica 69 zur alljährlichen Senatorenwahl lud. Mit einem Sektempfang stimmten sich die etwa 90 geladenen Gäste der eleganten Gesellschaft auf den Abend ein. Senatorensprecher und Moderator Eckhard Brotte begrüßte die Gäste und die...
Kamp-Lintforts Prinz Hacky I. ist jetzt ins Amt eingeführt
Prinzenproklamation
Volles Haus in Kamp-Lintfort: Fast schien es so, als sei das Josef-Jeurgens-Haus an jenem Freitagabend zu klein, um all die Gäste unterzubringen, die der Proklamation von Prinz Hacky I. beiwohnen wollten. Der Kamp-Lintforter Karnevals-Verein (KKV) zog mit seinem designierten Prinz durch die engen...
Unbekannte entwendeten zwei Autos
Autoklau
Am Wochenende wurden zwei Autos geklaut. Unbekannte haben am vergangenen Samstag zwischen 4 Uhr und 4.30 Uhr einen schwarzen Opel Astra (Baujahr 2005) mit dem Kennzeichen DU-NJ 717, der auf einem Parkplatz an der Kaldenhausener Straße abgestellt war, gestohlen. Bereits am vergangenen Freitag...
Moers: Stefan Kovac ist jetzt Gastronom
Wirstchaft
Stefan Kovac ist einer, der nicht aufgibt. „Nur weil mein Körper hängt, muss ich doch meinen Kopf nicht auch hängen lassen.“ So begründet der 28-Jährige seinen Schritt in die Selbstständigkeit. Am Samstag hat er seine eigene Baguetterie an der Homberger Straße eröffnet. Der sympathische junge Mann...
Fotos und Videos
Wunschbaum
Bildgalerie
Weihnachten
Bürgerpreis
Bildgalerie
Ehrenamt
Dat is die Krönung
Bildgalerie
KGK-Prinzenproklamation
Landmarkt
Bildgalerie
Littard