Haydn brachte Musikerinnen viel Spielfreude

Foto: NRZ

Moers..  Die Freude und Begeisterung an Joseph Haydns Streichquartett war den vier jungen Frauen deutlich anzumerken: Angelika Wirth und Elisabeth Schneider (beide Violine) sowie Julia Przybylska (Viola) und Ronja Messerschmidt (Violoncello) begeisterten wiederum das Publikum im mit 180 Zuhörern voll besetzten Martinstift.

Meisterkurse

Auf dem Programm des Sonderkonzertes der Kulturstiftung Sparkasse am Niederrhein standen zudem Lieder von Franz Schubert und Ludwig van Beethoven, gesungen von Bariton Matthias Winckhler. Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake: „Dieses Preisträgerkonzert ist zugleich die Einladung, den kommenden Moerser Musiksommer vom 27. Juli bis zum 3. August hautnah mitzuerleben.“ Begabte Musiker belegen dann Meisterkurse bei herausragenden Dozenten in verschiedenen Fächern.

Ihren Konzertauftritt hatten die vier Streicherinnen beim letzten Musiksommer vor zwei Jahren mit ihrer besonderen Leistung im Meisterkurs des bekannten Henschel Quartetts gewonnen. „Es gehört zum Konzept des Musiksommers, talentierte junge Musikerinnen und Musiker wieder einzuladen, um das Musikleben der Stadt so zusätzlich zu bereichern“, sagt Dr. Christiane Schumann, die künstlerische Leiterin des Musiksommers.

Schubertpreisträger

Diesmal war das Konzept gleich in doppelter Weise aufgegangen, zumal Dr. Schumann mit Matthias Winckhler den inzwischen sehr gefragten Schubertpreisträger 2013 nach Moers verpflichten konnte. Der junge Bariton wird im Sommer bei den Salzburger Festspielen singen.