Das aktuelle Wetter Moers 15°C
Soziales

Gute Ausgangslage in Neukirchen-Vluyn

04.01.2016 | 09:00 Uhr
Gute Ausgangslage in Neukirchen-Vluyn
Ursula Hermes, Siegfried Reimers, Klaus Plonka, Felizitas Meise, Gabriele Trenke berichten über die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit in Neukirchen-Vluyn.Foto: Christoph Karl Banski

Neukirchen-Vluyn.   Es sind enorm viele Ehrenamtler mit hohem Einsatz bei der Flüchtlingshilfe dabei. Sie wollen die Menschen sukzessive und mit diversen Angeboten weiter integrieren

Ursula Hermes und Gabriele Treuke kennen sich aus mit der Vermittlung von Deutschkenntnissen. Die beiden gehören zum Team derer, die in der Flüchtlingsunterkunft an der Jahn­straße Sprachkurse anbieten. In ihrem speziellen Fall: Kurse, die sich nur an Frauen richten. Allerdings ist noch unklar, ob sie ihr Angebot in dieser Form und am gleichen Ort weiterführen werden.

Denn es ist für das Damenduo unbefriedigend, wenn sich beide gut vorbereiten, und es kommt nachher nur eine Lernwillige oder womöglich auch gar keine. Zuletzt war das oft so. Solche Erlebnisse frustrieren. Man möchte gerne helfen, aber die Nachfrage ist nicht da. Das kennt auch Felizitas Meise, die ebenfalls Deutschunterricht an der Jahnstraße anbietet. Dabei ist ihnen natürlich klar, dass etliche der Flüchtlinge mittlerweile an verpflichtenden Sprachkursen teilnehmen und insofern feste Termine haben.

Teestube läuft gut

Klaus Plonka und Siegfried Reimers spielen zusammen mit zwei weiteren Ehrenamtlern einmal wöchentlich mit männlichen Flüchtlingen Fußball (die NRZ berichtete). „Als wir vor einem Jahr anfingen, hatten wir 180 bis 200 Flüchtlinge in der Stadt“, erinnert sich Plonka. Zu der Zeit hätten sie ihre Trainingspartner noch namentlich gekannt. „Wir hatten eine Kerngruppe von acht bis zwölf Männern, die regelmäßig kamen“, sagt Reimers.

Mittlerweile leben rund 500 Flüchtlinge in der Stadt, und die Fluktuation ist auch beim Sportangebot größer. Der Vorteil bei den Leibesübungen: Es funktioniert auch ohne umfassenden gemeinsamen Wortschatz. Die beiden Männer erinnern sich gern an eine schöne Begebenheit, als sich plötzlich ein paar Jugendliche zu ihrer Flüchtlingstrainingsgruppe gesellten und alle gemeinsam kickten.

Seit einem Jahr bieten die weiblichen Ehrenamtler eine Teestube für Frauen an. „Die läuft gut“, sagt Gabriele Treuke. Das wollen sie unbedingt weiterführen.

Allerdings – da sind sich die engagierten Ehrenamtler einig – müsse es jetzt mit der Integration noch einen Schritt weitergehen. Abseits der Dauer der Verfahren, auf die sie ja ohnehin keinen Einfluss haben. Wer ein Dach über dem Kopf hat, müsse nun weiter und intensiver eingebunden werden. Wichtig sind die Arbeitsmarktprojekte, die bereits erfolgreich angestoßen wurden und an denen auch Menschen aus Neukirchen-Vluyn teilnehmen. Einer der Bausteine.

Wer längerfristig hier bleiben möchte, muss aber auch die Kultur verstehen, um sich wohl zu fühlen. Das muntere Quintett hat schon Ideen, die es mit der Diakonie – Treff 55 und der Flüchtlingskoordinatorin Karin Heintel besprechen möchte. Alles noch nicht endgültig spruchreif. Denkansätze, die in die Richtung gehen, den neuen Bürgern der Stadt mehr Verantwortung für sich selbst zu übertragen.

Sei es, dass sich feste Ansprechpartner unter den Bewohnern der Unterkünfte finden, die gemeinsam mit den Haupt- und Ehrenamtlichen ein Auge darauf haben, dass das Zusammenleben dort und mit den Nachbarn gut funktioniert. Es geht ihnen um Integrationshilfen, die sukzessive und mit Empathie das weitere Zusammenleben fördern. Oder seien es eigene Fahrradreparaturdienste oder dergleichen mehr. Das könne eine Behörde nicht leisten, sagen die Ehrenamtler, die sich gerne weiter einbringen. Die Ausgangslage in Neukirchen-Vluyn ist gut: In der Stadt sind enorm viele Ehrenamtler mit einem hohen Einsatz dabei. Und es haben sich bereits gute Verbindungen zwischen alten und neuen Nachbarn entwickelt. Das macht Mut für die nächsten Schritte.

Sonja Volkmann

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Klompenkönig 2016
Bildgalerie
Vluyn
Moers Festival
Bildgalerie
Pfingstmontag
Moers Festival
Bildgalerie
Jazz
Eröffnung Stadtkirche
Bildgalerie
Religion
article
11426043
Gute Ausgangslage in Neukirchen-Vluyn
Gute Ausgangslage in Neukirchen-Vluyn
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/gute-ausgangslage-in-neukirchen-vluyn-id11426043.html
2016-01-04 09:00
Nachrichten aus Moers Kamp-Lintfort Neukirchen-Vluyn Rheurdt und Issum