„Große Koalition“ für Flüchtlinge

Kamp-Lintfort..  Die Flüchtlingshilfe Ka-Li und engagierte Personen luden am Samstag zur Aktion „Bake the world a better place“ vor dem Flüchtlingsheim ein.

Eine ganz große Koalition für Flüchtlinge kam da zusammen: Die Freiwillige Feuerwehr stellte Tische und Bänke zur Verfügung, vom Spielmobil „Blauer Kuni“ kam Spielzeug, die Kirchengemeinde St. Josef sorgte für frischen Kaffee und der Verein „Mosaik“ organisierte eine große Kuchenspende. Hinzu kamen zahlreiche Einzelpersonen die mit Kuchen, Kaffee und Teespenden zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen. Trotz des schlechten Wetters waren rund 50 Personen mit von der Partie. Erste Kontakte zu den Geflüchteten wurden geknüpft und interessante Gespräche geführt, hieß es am Sonntag in einer Pressemitteilung. Laura Otto war überrascht, mit welcher Offenheit die Flüchtlinge über ihrer Ängste, Sorgen und Erlebnisse berichteten.

Rainer Klotz, Vorsitzender des Vereins „Integration. Flüchtlinge. Kamp-Lintfort.“, zieht eine positive Bilanz: „Es war rundum gelungen. Wir wollen weiter Flüchtlingen zuhören und in ungezwungener Form begegnen, da es wichtig ist, verfolgte Menschen hier in Deutschland willkommen zu heißen.“