Greb steigt als Geschäftsführer der Moers Kultur GmbH aus

Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Intendant möchte sich auf seine Arbeit am Moerser Schlosstheater konzentrieren

Moers..  Ulrich Greb möchte nicht mehr Geschäftsführer der Kultur GmbH sein. Gestern bat er den Aufsichtsrat um Entlassung zum Ende des Jahres. Er möchte sich nach über fünf Jahren Dopppelengagement wieder auf seine Aufgaben als Intendant und Regisseur des Schlosstheaters konzentrieren.

Den Zeitpunkt sieht Greb als günstig, weil das, was ihn als Geschäftsführer am meisten beschäftigt habe – die Konsolidierung des Moers Festivals unter schwierigen Haushalts-Bedingungen – auf einem guten Weg sei. Die größte Hürde, der Umbau der Theaterhalle, sei genommen. Über Grebs Nachfolge wird eine Findungskommission beraten, zu der neben den Aufsichtsratsvorsitzenden auch Bürgermeister Christoph Fleischhauer, Greb selbst und Hans-Gerd Rötters, noch Kulturdezernent der Stadt Moers gehören. In Kürze wechselt Rötters als Vorstandsvorsitzender zur Enni.

Mit der Enni strebt die Kultur GmbH mehr Zusammenarbeit an. Etwa beim Gebäudemanagement oder der Technik gebe es Potenzial, wie schon der Gutachter für das Betreiberkonzept sah. Gestern war der Geschäftsführer der Enni Sport und Bäder, Dirk Hohensträter, zu Gast. Die Kultur GmbH sprach sich dafür aus, die Gespräche fortzusetzen. Die Enni wird heute wohl ähnlich entscheiden.