Geldsegen für die Moerser Stadtkirche

Foto: WAZ FotoPool

Moers..  Gute Nachricht für die evangelische Kirchengemeinde Innenstadt: Für die Sanierung der Stadtkirche bekommt sie vom Bund 170 000 Euro. Dies teilten am Mittwoch die Bundestagsabgeordneten Kerstin Radomski und Siegmund Ehrmann mit.

Das Geld stammt aus einem Sonderprogramm des Bundestages. 20,8 Millionen Euro stehen in diesem Jahr für den Schutz von national bedeutenden Denkmälern zur Verfügung. 292 Förderanträge waren gestellt worden, 124 wurden positiv beschieden. Ein Projekt davon ist die Moerser Stadtkirche. Die Kirchengemeinde kann das Geld gut gebrauchen. Seit die Sanierung des baufälligen Gotteshauses vor vier Jahren begonnen hat, sind 1,3 Millionen Euro verbaut worden. Zudem entpuppte sich das Jahrhunderte alte Gebäude als „Wundertüte“ in negativer Hinsicht. Immer wieder wurden vorher unbekannte, teilweise schwere Mängel entdeckt. Ob die Kirche Ende des Jahres wiedereröffnet werden kann, steht noch nicht fest.