Das aktuelle Wetter Moers 1°C
Freizeit

Geheimrechnung: Aus für Lehrschwimmbecken?

02.06.2012 | 10:57 Uhr
Funktionen
Geheimrechnung: Aus für Lehrschwimmbecken?

Moers.   Enni stellt im Verwaltungsrat hinter verschlossener Tür Planungsvarianten für Sportanlagen vor.

Wie das so ist, wenn die Tischdecke zu kurz ist: Man muss sich vom Gedanken verabschieden, alles abdecken zu können. Bei der „Enni Sport& Bäder“ hat man maximal 4,7 Millionen Euro für das Bäderkonzept vorgesehen.

Es wurde durchgerechnet, wie weit man mit dem Geld kommt – Variantenrechnung nennt sich das. Und bei sechs Varianten steht am Ende immer der Satz: „Städtische Lehrschwimmbecken werden geschlossen.“

Selbstverständlich gibt es noch zwei andere Varianten. Die eine – versehen mit dem Hinweis „maximale Einsparung“ – sieht Neubau beziehungsweise Grundsanierung und Weiterbetrieb städtischer Lehrschwimmbecken vor, jedoch heißt es für Eissporthalle, Traglufthalle und Freibad Solimare: schließen und abreißen. Die zweite Pro-Lehrschwimmbecken-Variante sieht folgendes vor: Freibad Solimare – Neubau kleines Freibad; Aktivbad Solimare – kein Neubau, kein Weiterbetrieb der Traglufthalle; Eissporthalle – Schließung und Abriss. In den meisten der vorliegenden Varianten geht es der Eissporthalle an den Kragen.

Allerdings sind auch die Abrisskosten nicht von Pappe: Eishalle 300 000 Euro, Tennishalle 230 000 Euro, Freibad Solimare 780 000 Euro.

Wenn es in der kommenden Woche darum geht, eine „Streichliste“ für Moers zu erstellen, wird wohl auch die Frage gestellt werden müssen, was Moers momentan dringender braucht: eine Eissporthalle oder Lehrschwimmbecken für die Schüler.

Harry Seelhoff

Kommentare
02.06.2012
19:26
Geheimrechnung: Aus für Lehrschwimmbecken?
von maggiet | #2

naja, Hauptsache ist doch, dass Baron Ballhausens getreue Genossen ihr Bad bald vor der Haustür haben. Was aus dem Rest der Moerser Bürger , insbesondere der Kinder wird, ist denen doch egal.

01.06.2012
19:31
Geheimrechnung: Aus für Lehrschwimmbecken?
von niederrheinerin | #1

Na prima!
Und wo sollen die lieben Kleinen dann schwimmen lernen, um irgendwann überhaupt mal Schwimmbäder zu besuchen und damit deren Erhaltung zu unterstützen?
Oder baut Moers darauf, dass sich die Bäder sowieso von allein erledigen werden in den nächsten Jahren und man deshalb in Moers gar nicht mehr schwimmen lernen muss?

Aus dem Ressort
Transparenz ist bei den Bau-Bauten wichtig
Klartext
Sprechenden Menschen kann geholfen werden. Insofern ist es gut, dass sich Eigentümer, Stadt und Politik zusammensetzen konnten. Das Gespräch war lang,...
Facebook hat „1984“ im Moerser Schlosstheater überholt
Theater
George Orwells Roman aus dem Jahr 1948 nahm viel vorweg und ist doch längst überholt. Das Schlosstheater holt den „Big Brother“ auf die Bühne.
Das Moerser Peschkenhaus wird eröffnet
Kultur
Die Bürgeraktiengesellschaft macht’s möglich: Nach einer grundlegegenden Sanierung ist das älteste Bürgerhaus der Stadt wieder für Kunst und Publikum...
Jeder kann helfen
Soziales
Kirchengemeinden und Caritas suchen Ehrenamtler, die Flüchtlinge unterstützen
Norovirus im Moerser Krankenhaus Bethanien
Gesundheit
Der Brechdurchfall brach auf zwei Stationen des Krankenhauses aus. Nur wenige Patienten waren infiziert, jetzt läuft alles wieder normal.
Fotos und Videos
Marek Fis
Bildgalerie
Comedy-Abend
Mann in Baugrube verschüttet
Video
Arbeitsunfall
Arbeitsunfall in Moers
Bildgalerie
Unfall
article
6720012
Geheimrechnung: Aus für Lehrschwimmbecken?
Geheimrechnung: Aus für Lehrschwimmbecken?
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/geheimrechnung-aus-fuer-lehrschwimmbecken-id6720012.html
2012-06-02 10:57
Nachrichten aus Moers Kamp-Lintfort Neukirchen-Vluyn Rheurdt und Issum