Freiwilliger fürMichael-Turm gesucht

Rheurdt..  Viele junge Erwachsene fragen sich: „Schule vorbei – was nun?“ Die Antwort könnte ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) sein. Die Jugendbildungsstätte St. Michael-Turm hat erstmals im August 2014 einen Bundesfreiwilligendienstleistenden für zwölf Monate eingestellt. Lasse Grögor, der sich für den BFD in der Jugendbildungsstätte entschied, ging es darum, etwas Gutes zu tun, weitere Lebenserfahrungen zu sammeln und in das Arbeitsleben hineinzuschauen. Durch die verschiedenen Arbeitsbereiche im St. Michaelturm gestaltet sich der BFD sehr vielfältig. Grögors Hauptarbeitsbereich ist die Hausmeisterei – dort ist sein handwerkliches Geschick gefragt. Er hilft, das Außengelände zu pflegen, die Räumlichkeiten zu streichen, zu betonieren und zu pflastern. Die anderen Arbeitsfelder sind die Hauswirtschaft und die Pädagogik. Besonders großen Spaß hat ihm die Arbeit im Zirkuszelt gemacht, dabei hat er mit den Kindern in verschiedenen Workshops gearbeitet und Zirkusdisziplinen einstudiert – bei der Abschlussveranstaltung hat er sich um die Licht- und Musiktechnik sowie den reibungslosen Ablauf gekümmert. Neben der praktischen Tätigkeit im St.-Michael-Turm absolvieren alle BFD-Teilnehmer fünf Seminarwochen.

Hier treffen die jungen Menschen auf Gleichgesinnte, die sich in unterschiedlichen Bereichen engagieren. Dabei findet untereinander ein guter Austausch statt und die Arbeit in den Einsatzstellen wird zusammen mit den Referenten reflektiert. Zudem sind praxisbezogene Inhalte, Übungen zur Förderung der Kooperation im Team und auch gesellige Abende Bestandteile der Seminare. Für das kommende „Schuljahr“ 2015/2016 sucht die Jugendbildungsstätte zum 1. August einen jungen Erwachsenen, der seinen BFD im St.-Michael-Turm absolvieren möchte. Weitere Informationen unter www.michaelturm.de oder direkt telefonisch bei Ann-Kathrin Leschik unter 02845 981003.