Das aktuelle Wetter Moers 10°C
Musik

Freefall Festival lockte Tausende in den Moerser Stadtpark

09.09.2013 | 11:00 Uhr
Mc Fitti war der unumstrittene Star beim Festival-Auftakt am Freitag.Foto: Ute Gabriel

Moers.   Drei Tage perfekte Festivalstimmung in Moers: Beim Freefall-Festival hat die Jugend des Niederrheins gefeiert. Den absoluten Bringer gab es bereits zum Auftakt. Mc Fitti brachte das Publikum zum Toben. Außerdem: Headbanging mit Silent Sream und Reggae-Klänge mit MondoMashUp Soundsystem.

Eine Reihe Dixi-Klos, ein wenig Matsche und ganz viel gute Musik: Mit Bands wie Le Fly setzten die Veranstalter auf bewährte Publikumslieblinge, gaben aber auch vielen Newcomern die Chance, vor großem Publikum zu spielen. Das Freefall-Festival brachte drei Tage perfekte Festivalstimmung nach Moers und lockte Tausende in den Stadtpark. Auch aus Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Kamp-Lintfort – Züge und Busse voller Jugendlicher waren stets bis in die Nacht unterwegs – die Jugend des Niederrheins feierte im Moerser Stadtpark.

Mit dem absoluten Bringer gleich zum Auftakt: Das Publikum tobt, es schwenkt Papiermasken mit einem bärtigen Gesicht vorne drauf und suhlt sich im Konfetti. Der Mann auf der Maske ist MC Fitti, Newcomer und gefeierter Star der Rap-Szene.

MC Fitti verbreitet gute Laune und Komplimente

Er steht auf der Bühne und verbreitet gute Laune und Komplimente. „Ihr seid die schönsten Mädchen und die schönsten Jungs hier beim Freefall – ich flipp aus“, ruft er. Gerne würde man sich zum Bühnenrand vorarbeiten und einmal in den roten Bart greifen, nur um zu sehen, ob das auch alles echt ist. Aber MC Fitti ist schneller.

Er springt von einer Bühnenecke in die nächste, schmeißt neues Konfetti und rappt zusammen mit seinen beiden Bandkollegen die Lieder, mit denen er fast über Nacht im Internet berühmt wurde. „Schnelle Ponys“, „Geilo“ oder „30 Grad“. Einen besseren Headliner hätten sich die Freefall-Macher für ihren Freitagabend nicht wünschen können.

Wer da am Montag keinen Muskelkater hat, war nicht dabei

Was außerdem bleibt, ist das Konfetti: An den verschwitzen Gesichtern eines glücklichen Publikums und auf dem Boden vor dem Festival. Denn bevor das weggeräumt werden kann, stehen am Samstag schon die nächsten Bands auf der Bühne. Die abwechslungsreiche Mischung der Musik gleicht einem ausgefeilten Workout-Programm für die Zuschauer.

Freefall Festival in Moers

Zu den Heavy Metal Klängen der britischen Band Silent Scream – die definitiv das Gegenteil von still ist – ist Headbanging gefragt. Bei MC Fitti werden die Unterarme rhythmisch hin und her geschwenkt. Und zum Funk-Reggae-Gemisch der Riesen-Kombo Mondo Mash Up Soundsystem rennen sowohl Band als auch Zuschauer vor der Bühne hin und her. Wer da am Montag keinen Muskelkater hat, war nicht dabei.

Petticoat, Rock’n’Roll und Pomade bildeten den krönenden Abschluss des Samstags: Eine der bekanntesten Rockabilly-Bands, "Boppin’B" , spielte Cover-Songs im 50er-Jahre Stil. Und obwohl die Zuschauer teilweise mit dem Wetter zu kämpfen hatten, fühlten viele so wie Tobias und Marcel: „Diese drei Tage bieten alles, was die Musikszene im Moment ausmacht. Wer da nicht jeden Tag wiederkommt ist einfach dumm“.

Schon nach Samstag knapp 10.000 Besucher

Das Kompliment gibt Organisator Christian Schürmann gern zurück: „Supernette, freundliche Stimmung. Wir hatten schon nach Samstag knapp 10.000 Fans hier.“

Rebecca Krizak



Kommentare
Aus dem Ressort
Grafen-Galerie: Vertrag ist unterschrieben
Stadtentwicklung
Zwei weitere wichtige Schritte zur Grafen-Galerie sind getan. Investorin Brigitte van der Jagt hat unmittelbar nach dem Notartermin gestern Abend ein Angebot für den Kauf öffentlicher Flächen der Stadt übergeben, die für das Einkaufszentrum benötigt werden. Anschließend unterschrieb sie ebenfalls...
Neukirchen-Vluyn: noch kein Fortschritt auf dem Lindenhof
Stadtentwicklung
Diese Investition steht unter keinem guten Stern: Seit Elmar Welling vor gut sechs Jahren bekannt gab, den ehemaligen Leefkenhof am Paschenweg in ein Seminarzentrum verwandeln zu wollen, ist er der Verwirklichung seines Plans anscheinend noch keinem Schritt näher gekommen. Die Stadt bestätigte zwar,...
Flüchtlingsrat: Filder Straße in Moers ungeeignet
Flüchtlinge
„Die Zeit drängt“ – diesem kleinsten Konsens zwischen Politik und Verwaltung zur Unterbringung von Flüchtlingen könne sich der Flüchtlingsrat nur anschließen, so Gisela Stoldt. Allerdings würden die Pläne, in der Filder Straße erneut Unterkünfte einzurichten, kritisch gesehen: Die große Entfernung...
Jubiläumskonzert der Moerser Hexen
Hexenwerk
20 Jahre „Witches of Pitches“: Der Frauenchor und seine treuen Fans feierten im Kulturzentrum Rheinkamp mit einem „Best of“. Die 72-jährige Liz Döhring übergab die Chorleitung an die 26-jährige Waleri Pöllen - ein radikaler Generationswechsel.
International ins neue Semester
Studentenleben
400 Erstis haben sich für ein Studium in Kamp-Lintfort entschieden. Wir haben uns unter die Neulingegemischt und nachgefragt: Was macht die Hochschule so interessant für Studenten aus aller Welt?
Fotos und Videos
1. Moerser Kids Ride
Bildgalerie
Soziales Engagement
Ballonfestival
Bildgalerie
Moers
Tag des offenen Denkmal
Bildgalerie
Moers
3. Rocknächtchen
Bildgalerie
Kamp-Lintfort