Das aktuelle Wetter Moers 20°C
Musik

Freefall Festival lockte Tausende in den Moerser Stadtpark

09.09.2013 | 11:00 Uhr
Mc Fitti war der unumstrittene Star beim Festival-Auftakt am Freitag.Foto: Ute Gabriel

Moers.   Drei Tage perfekte Festivalstimmung in Moers: Beim Freefall-Festival hat die Jugend des Niederrheins gefeiert. Den absoluten Bringer gab es bereits zum Auftakt. Mc Fitti brachte das Publikum zum Toben. Außerdem: Headbanging mit Silent Sream und Reggae-Klänge mit MondoMashUp Soundsystem.

Eine Reihe Dixi-Klos, ein wenig Matsche und ganz viel gute Musik: Mit Bands wie Le Fly setzten die Veranstalter auf bewährte Publikumslieblinge, gaben aber auch vielen Newcomern die Chance, vor großem Publikum zu spielen. Das Freefall-Festival brachte drei Tage perfekte Festivalstimmung nach Moers und lockte Tausende in den Stadtpark. Auch aus Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Kamp-Lintfort – Züge und Busse voller Jugendlicher waren stets bis in die Nacht unterwegs – die Jugend des Niederrheins feierte im Moerser Stadtpark.

Mit dem absoluten Bringer gleich zum Auftakt: Das Publikum tobt, es schwenkt Papiermasken mit einem bärtigen Gesicht vorne drauf und suhlt sich im Konfetti. Der Mann auf der Maske ist MC Fitti, Newcomer und gefeierter Star der Rap-Szene.

MC Fitti verbreitet gute Laune und Komplimente

Er steht auf der Bühne und verbreitet gute Laune und Komplimente. „Ihr seid die schönsten Mädchen und die schönsten Jungs hier beim Freefall – ich flipp aus“, ruft er. Gerne würde man sich zum Bühnenrand vorarbeiten und einmal in den roten Bart greifen, nur um zu sehen, ob das auch alles echt ist. Aber MC Fitti ist schneller.

Er springt von einer Bühnenecke in die nächste, schmeißt neues Konfetti und rappt zusammen mit seinen beiden Bandkollegen die Lieder, mit denen er fast über Nacht im Internet berühmt wurde. „Schnelle Ponys“, „Geilo“ oder „30 Grad“. Einen besseren Headliner hätten sich die Freefall-Macher für ihren Freitagabend nicht wünschen können.

Wer da am Montag keinen Muskelkater hat, war nicht dabei

Was außerdem bleibt, ist das Konfetti: An den verschwitzen Gesichtern eines glücklichen Publikums und auf dem Boden vor dem Festival. Denn bevor das weggeräumt werden kann, stehen am Samstag schon die nächsten Bands auf der Bühne. Die abwechslungsreiche Mischung der Musik gleicht einem ausgefeilten Workout-Programm für die Zuschauer.

Freefall Festival in Moers

Zu den Heavy Metal Klängen der britischen Band Silent Scream – die definitiv das Gegenteil von still ist – ist Headbanging gefragt. Bei MC Fitti werden die Unterarme rhythmisch hin und her geschwenkt. Und zum Funk-Reggae-Gemisch der Riesen-Kombo Mondo Mash Up Soundsystem rennen sowohl Band als auch Zuschauer vor der Bühne hin und her. Wer da am Montag keinen Muskelkater hat, war nicht dabei.

Petticoat, Rock’n’Roll und Pomade bildeten den krönenden Abschluss des Samstags: Eine der bekanntesten Rockabilly-Bands, "Boppin’B" , spielte Cover-Songs im 50er-Jahre Stil. Und obwohl die Zuschauer teilweise mit dem Wetter zu kämpfen hatten, fühlten viele so wie Tobias und Marcel: „Diese drei Tage bieten alles, was die Musikszene im Moment ausmacht. Wer da nicht jeden Tag wiederkommt ist einfach dumm“.

Schon nach Samstag knapp 10.000 Besucher

Das Kompliment gibt Organisator Christian Schürmann gern zurück: „Supernette, freundliche Stimmung. Wir hatten schon nach Samstag knapp 10.000 Fans hier.“

Rebecca Krizak


Kommentare
Aus dem Ressort
Bernd Eichhof – „Er hat Kamp-Lintfort gelebt“
Trauerfall
Bernd Eichhof ist plötzlich gestorben. Mit wem man auch über seinen Tod spricht, es ist eine tiefe Betroffenheit zu spüren. Er hinterlässt im Leben vieler Menschen eine große Lücke. Eichhof, Sparkassenmann durch und durch, begann seine Karriere 1974 in Kamp-Lintfort.
Kamp-Lintforter Schulen werden auf Vordermann gebracht
Städtebau
Sommerzeit – Ferienzeit – in den Kamp-Lintforter Schulen und Kindertageseinrichtungen ist es ruhiger geworden. Schüler und Lehrer sind ausgeflogen und genießen die freie Zeit. Wer diese Ruhe mit Untätigkeit gleichsetzt, irrt jedoch. Denn das Gegenteil ist der Fall: Wo sonst Mathe oder Englisch...
Naturdetektive in Neukirchen-Vluyn erkunden Welt der Insekten
Freizeit
Die jungen Naturdetektive haben sich am Montagvormittag bei der Ferienaktion der Nabu-Ortsgruppe Moers-Neukirchen-Vluyn spielerisch mit Eulen und Insekten befasst. Die Naturerlebnis-Pädagogin Petra Sperlbaum hatte ein interessantes Programm vorbereitet
Neukirchen-Vluyner sind bestürzt nach dem schweren Unfall
Polizei
Die Markierungen auf der Fahrbahn der Nieder-rheinallee waren auch am Montagmittag noch gut zu sehen. Mit farbiger Kreide hatte die Polizei den Unfallhergang skizziert, bei dem am Freitagabend ein Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt worden ist.
Freefall-Festival Moers: Der Countdown läuft
Open-Air-Konzert
Vom 15. bis 17. August steigt in Moers wieder das Freefall-Festival. 22 Bands haben ihr Kommen zugesagt. Die Party am Freibad Solimare soll wieder zum Treffpunkt für Jugendliche werden. Dabei treffen lokale Bands auf regionale Größen. Die Band "Any Given Day" ist dabei, "Dirty Honkers" ebenfalls.
Fotos und Videos
Affenbeschäftigung
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Samstag auf der Halde
Bildgalerie
Dong Open Air
AM AVERDUNKSHOF
Bildgalerie
Harlay-Treffen
Dong Open Air 2014
Bildgalerie
Metal auf der Halde