Feuerwehrfahrzeug angefahren und dann Polizisten angegriffen

Moerser Polizeibeamte wurden von einem Unfallfahrer attackiert.
Moerser Polizeibeamte wurden von einem Unfallfahrer attackiert.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ein Duisburger krachte mit seinem Wagen gegen ein Feuerwehrfahrzeug und flüchtete. Als er zurück kam, wollte er auch noch einen Polizisten schlagen.

Moers/Duisburg.. Bei einem Verkehrsunfall auf der Danziger Straße in Moers am Karfreitag gegen 20.30 Uhr wurde auch ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr beschädigt.

Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer war dort gegen die abgestellte und im Rettungseinsatz befindliche Drehleiter der Feuerwehr Moers gekracht und dann geflüchtet. Während der Unfallaufnahme der Polizei kehrte ein 33-Jähriger aus Duisburg zur Unfallstelle zurück und erklärte, mit seinem Auto gegen die Drehleiter gefahren zu sein.

Fahrer kam in Polizeigewahrsam

Im Rahmen der Unfallaufnahme zeigte sich der 33-Jährige auffällig. Da der Verdacht bestand, dass er Drogen oder Alkohol zu sich genommen hatte, wurden Blutproben entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Der Duisburger versuchte, einen Polizeibeamten zu schlagen. Der Angriff wurde jedoch abgewehrt und der Mann in Polizeigewahrsam genommen.

Der Sachschaden beträgt etwa 3000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.