Festival: Heiße Werbephase beginnt

Neukirchen-Vluyn..  Das Märchenfestival nimmt Dr. Joachim Bürger mächtig in Beschlag. So musste sich der Organisator auch gestern Nachmittag bei der Einweihung des Wohnmobilstellplatzes für einen Moment absentieren, um am Mobiltelefon weitere Einzelheiten des Festivals zu klären. In elf Wochen, am Wochenende 4. und 5. Juli, ist der Termin, insofern wollen Bürger und seine Mitstreiter Anfang Mai mit der groß angelegten Werbung starten.

Das Märchenfestival soll den Auftakt bilden für eine Festival-Reihe, die den Niederrhein unter dem Motto „Märchenhafter Niederrhein“ jährlich an drei Spielorten aufwerten soll, wie es heißt. In Neukirchen-Vluyn sind es die Märchen, in Goch ist es das Puppenspiel und in Viersen soll es um Pantomime gehen.

In diesem Jahr gibt es beim Märchenfestival an der Mühle wieder acht Erzählinseln. Flankiert werden die Märchenerzählungen von einem Rahmenprogramm. Die Erzählerin Elisabeth Nieskens lädt zur Märchenwanderung in den angrenzenden Wald, unter anderem bietet Blumen Schlösser einen Fühl- und Riechparcours an, eine Kräuterhexe zeigt, wie Kräuter riechen und schmecken. Zudem wird der „Oscar der Märchen“, die Goldene Spindel vergeben. Alle Besucher bewerten die Erzähler. Wer am Ende die meisten Stimmen hat, gewinnt – nicht nur die Spindel.