Fantasievolle Fimo-Figuren in der Vitrine der Stadtbücherei

Neukirchen-Vluyn..  Fantasievoll gestaltete Fimo-Figuren sind zurzeit in der Vitrine der Stadtbücherei Neukirchen-Vluyn ausgestellt.

Begonnen hat es 1987 mit den Fimo-Resten seiner Tochter: Als Reinhard Fritz auf die bunte Modelliermasse stieß, kam ihm die Idee, dass man daraus doch mehr machen könne als Perlen und Knöpfe. Die ersten Figuren, die der Justizvollzugsbeamte im Ruhestand vor vielen Jahren anfertigte, waren passend zum Berufsbild „Panzerknacker“ und kleine Wärter für sich und seine Kollegen. Die detailreichen, frei erfundenen Gestalten bekamen schnell Gesellschaft von realen Personen, bei denen jedes Fältchen und jedes kleine Grübchen zu erkennen ist.

Um eine Figur herzustellen, benötigt Reinhard Fritz etwa zwei bis vier Tage, für einen Schaukasten drei Wochen. Unzählige Modelle hat er so schon hergestellt, früher auch Auftragsarbeiten, heute nur noch zu Themen, die ihn interessieren. Farbe verwendet er nicht, höchstens um Lippen nachzuziehen.

Neben Darstellungen von Prominenten wie Angela Merkel, Alfred Biolek oder Horst Lichter sind auch Fantasiefiguren und Fimo-Doppelgänger von Reinhard Fritz und seiner Frau bis zum 24. Juli in der Vitrine der Stadtbücherei Neukirchen, Missionshof 5, zu den gewohnten Öffnungszeiten ausgestellt.