Enni: Wilder Sperrmüll wird abgeholt

Moers..  Wild abgelagerter Sperrmüll beschäftigte Enni Stadt und Service am Donnerstag. An der Essenberger Straße seien große Mengen nicht mehr genutzten Hausrats auf Gehwegen abgestellt worden, teilte ein Enni-Sprecher auf WAZ-Anfrage mit. Den Sperrmüll werde man so schnell wie möglich abholen, wenn die Stadtverwaltung einen entsprechenden Auftrag erteile, denn: „Enni ist Dienstleiter für die Stadt.“ Der Sprecher rechnet damit, dass der Sperrmüll bereits heute abgeholt werden kann.

Sperrmüll auf Privatgrund

Ein ganz anderes Problem mit Sperrmüll hat dagegen ein Moerser, der die Abholung ordnungsgemäß bestellt hatte. Allerdings wurde nicht der gesamte Sperrmüll abgeholt, obwohl er, so der Moerser, im Verbund bereitgestellt worden sei. Aus Rücksicht auf Fußgänger und Nutzer des Fahrradweges hatte er allerdings einen Teil des Sperrmülls in seine Einfahrt gestellt. Hier haben die Enni-Mitarbeiter den Sperrmüll nicht mitgenommen. „Unsere Mitarbeiter dürfen den Privatgrund nicht betreten, es geht hier auch um rechtliche Dinge“, teilte der Enni-Sprecher am Donnerstag mit. Und: „Wir können nur darum bitten, alles, was beim Sperrmüll abgeholt werden soll, abends zuvor auf den öffentlichen Gehweg zu stellen. Gegenstände, die auf privatem Grund stehen, können wir nicht entsorgen.“