Enni investiert 22 Mio Euro für Kanäle und Straßen in Moers

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Teil des Großprojektes ist auch die Römerstraße. 2016 soll die Verkehrsader zwischen Homberger- und Essenberger Straße erneuert werden.

Moers..  22 Millionen Euro wird Enni Stadt & Service bis Ende nächsten Jahres in die Straßen- und Kanalsanierung investieren, die der Rat beschlossen hat. Dazu gehört auch das Mammutprojekt Römerstraße. 2016 soll diese Verkehrsader zwischen Homberger und Essenberger Straße erneuert werden – inklusive Fahrradwegen auf beiden Seiten. Kanalsanierungen sind außerdem in Kapellen in der Friedrich-Ebert-Straße sowie der Schul- und Ehrenmalstraße und darüber hinaus in Repelen in der Lauff-, Heine- und der Kampstraße geplant.

Enni Stadt & Service hatte diese Aufgaben, wie berichtet, zu Beginn des Jahres von der Stadt übernommen. Mit dem Technischen Beigeordneten Lutz Hormes waren knapp zwei Dutzend Mitarbeiter aus dem Rathaus zu dem städtischen Tochterunternehmen gewechselt. Zu Hormes’ aktuellen Projekten gehört die Modernisierung des Betriebshofes am Jostenhof. Enni kauft dazu das benachbarte Cleve-Grundstück. Ziel ist es, so Hormes, den Betriebshof so umzugestalten, dass die Abläufe für Kunden und Mitarbeiter besser und sicherer werden.