Einzelhandel in Moers sieht Sperrung mit Sorge

Die Rheinbrücke der Autobahn A40 bleibt ein Nadelöhr.
Die Rheinbrücke der Autobahn A40 bleibt ein Nadelöhr.
Foto: FUNKE Foto Services

Moers..  Beim Einzelhandels- und Dienstleistungsverband Niederrhein mit Sitz in Moers blickt man der geplanten Sperrung der Autobahnbrücke A 40 für Laster in Richtung Venlo mit Sorge entgegen. „Die Anlieferung von Waren läuft bis jetzt reibungslos, das könnte sich ändern, wenn in die andere Richtung gesperrt wird“, sagte Wilhelm Bommann, Hauptgeschäftsführer des Verbandes, am Donnerstag auf Anfrage der Redaktion.

Nach Angaben des NRW-Verkehrsministeriums muss die Rheinbrücke der A 40 in Richtung Venlo für Laster gesperrt werden, sobald die Schweißarbeiten auf der anderen Fahrbahnseite abgeschlossen sind. Auch hier sind Schweißarbeiten nötig. Falls es dann zu Staus kommt, oder Anlieferer aus dem Ruhrgebiet einen weiten Umweg nehmen müssen, um Moers zu erreichen, könnte es zu verspäteter Anlieferung kommen, so Bommann. Die Geschäfte in der Innenstadt könnten allerdings zu unterschiedlichen Tageszeiten beliefert werden.