Eine Wohnküche für die Palliativstation

Kamp-Lintfort/Duisburg..  Ein wichtiges Projekt des St. Bernhard-Hospitals in Kamp-Lintfort ist die Errichtung einer neuen Palliativstation, die das bestehende Angebot vergrößern soll. Mit einer Spende von Mercedes Benz über 3000 Euro wird nun die Anschaffung einer neuen Wohnküche ermöglicht.

Diese soll den Patientinnen und Patienten sowie ihren Angehörigen die Möglichkeit geben, sich möglichst wie Zuhause zu fühlen und ihnen viel Selbstständigkeit ermöglichen. Dies sei entscheidend, um den Patienten mehr Lebensqualität zu bieten als dies in herkömmlichen Krankenhauszimmern möglich ist.

„Die palliativmedizinische Versorgung unserer Patienten ist sehr komplex, personalaufwändig und erfordert ein hohes Maß an Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter. Gerade im Personalbereich haben wir bereits erheblich investiert“, so Dr. Theodor Heuer, Chefarzt der Medizinischen Klinik I. „Mit dieser großzügigen Spende von Mercedes Benz können wir auch die Ausstattung der Station bestmöglich für unsere Patientinnen und Patienten gestalten.“

Fürsorgliche Betreuung

Die Station ermöglicht Menschen, die unheilbar erkrankt sind, eine fürsorgliche Betreuung und eine angemessene Lebensumgebung. „Wir freuen uns, dass wir das Krankenhaus mit einer Spende unterstützen können. Durch die Anschaffung einer gemütlichen Wohnküche, können Herr Dr. Heuer und sein Team ihren Patienten ein Umfeld bieten, das es ihnen ermöglicht, sich dem Krankenhausalltag ein Stück weit zu entziehen“, sagt Lars Reuter, Leiter der Mercedes Benz Niederlassung in Duisburg.