Drei Verletzte in Kamp-Lintfort

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Nachfolgender Fahrer auf der B 510 konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Kamp-Lintfort..  Am Mittwochnachmittag, 18. Februar, gegen 15.35 Uhr, ereignete sich auf der Rheurdter Straße (B 510) ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen Verletzungen erlitten. Ein 55-jähriger Mann aus Kamp-Lintfort befuhr mit einem Kleintransporter die Rheurdter Straße in Fahrtrichtung Kamp-Lintfort und bremste sein Fahrzeug zum Linksabbiegen in die Gerade Straße ab. Zwei nachfolgende Fahrzeugführer, ein 51-jähriger Mann aus Alpen sowie ein 48-jähriger Mann aus Kamp-Lintfort, bemerkten das abbiegende Fahrzeug und bremsten ihre Kleintransporter ebenfalls ab. Ein in gleicher Richtung fahrender 28-jähriger Mann aus Xanten bemerkte die vor ihm abbremsenden beziehungsweise stehenden Fahrzeuge zu spät, fuhr mit seinem Kleintransporter auf den Kleintransporter des 48-Jährigen auf und schob diesen auf das Fahrzeug des 51-Jährigen. Beim Verkehrsunfall erlitten drei Fahrzeugführer (28, 48, 51 Jahre alt) leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 25 000 Euro.