Dong, die fünfzehnte Runde

Dong
Dong
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Vom 16. bis 18. Juli versammeln sich wieder Metal-Musiker und -Fans auf der Halde Norddeutschland. Sogar aus Mexiko kommt eine Band nach Neukirchen-Vluyn. Am Sonntag beginnt der Kartenverkauf

Neukirchen-Vluyn..  Am kommenden Sonntag gehen die Tickets für das fünfzehnte Dong Open Air in Neukirchen-Vluyn in den Verkauf. Vom 16. bis 18. Juli wird auf der Halde Norddeutschland der Geburtstag des Festivals gefeiert, das wie kein anderes Nachwuchs- und Underground-Highlights im Vorprogramm großer Namen aus Metal und Rock fördert. Passend dazu bietet der Vorverkaufsstart attraktive Sonderaktionen an.

Was vor 14 Jahren auf einer Wiese am Fuße der Halde Norddeutschland als improvisierte Metalparty begann, ist heute die vermutlich populärste Plattform für Nachwuchsbands und Geheimtipps harter Gitarren-Musik in Deutschland. Rund 750 Bands haben sich binnen weniger Monate für die fünfzehnte Ausgabe online beworben – darunter viele Gruppen aus dem Ausland.

Eine Auslese von knapp 20 Bands aus diesem Pool wird im Sommer den Gipfel des Dongbergs erklimmen und für drei musikalisch sehr abwechslungsreiche Tage sorgen. Darunter Mantar aus Hamburg, die mit ihrer Symbiose aus Rock’n’Roll und Black Metal vor einem Jahr eine vielversprechende Karriere begannen. Auch Beyond the Black sind mit dabei, die erst vergangenen Freitag ihr Debutalbum veröffentlicht hatten, jedoch am folgenden Tag schon Arthur Abraham auf seinem Weg in den Boxring musikalisch unterstützten.

Neben weiteren Bands aus der Schweiz und Frankreich reisen erstmals Künstler auch aus Mexiko an. War Kabinett heißt die Truppe, spielt schrillen und schnellen Power Metal und sieht ihrem ersten Auftritt in Übersee mit Feuereifer entgegen.

„Es ist großartig, dass sich schon seit einigen Jahren Gruppen aus entfernten Teilen der Welt bewerben“, sagt Sebastian Arnold, der mit seinen Mitveranstaltern im Dong Kultur e.V. das Programm zusammenstellt. „Wenn wir wie in diesem Jahr die Jungs aus Mexiko City und Bands aus Essen und Krefeld zusammenbringen und sie sich gegenseitig austauschen und inspirieren, ist das nur fruchtbar.“

Und das wie immer im Vorprogramm der großen Headliner. Gamma Ray machen sich aus Hamburg auf den Weg und zählen zu den musikalisch einflussreichsten Power Metal Bands der Szene, während Eluveitie aus der Schweiz die weltweit erfolgreichste Pagan-Metal Band sind. Zum dritten Mal in der Dong dabei sind Die Apokalyptischen Reiter. Die Gruppe aus Thüringen zählt zu den mitreißendsten Live-Acts der Nation.

Ein bemerkenswerter Farbtupfer unter all den verschiedenen Metalspielarten sind Fiddler’s Green, die sicherlich die populärste aller deutschen Irish-Folk Bands sind – und passenderweise in diesem Jahr ihr fünfundzwanzigjähriges Bestehen feiern. The Black Dahlia Murder, Kissin’ Dynamite und Debauchery sind weitere erfolgreiche Gruppen aus den USA und Deutschland, die den Reigen der Headliner ergänzen.

Die Veranstalter machen es darüber hinaus spannend, denn einen zusätzlichen Haupt-Act werden sie erst in den kommenden Wochen ankündigen.

Exklusiv auf www.dongopenair.de gehen am kommenden Sonntag um 12 Uhr mittags die Tickets zu diesem Spektakel in den Verkauf. Begleitet von zwei Sonderaktionen! Musiker, die in einer Bestellung mindestens fünf Tickets ordern, erhalten bei Anmeldung die Gelegenheit, ihre Musik auf dem Festival vorzustellen und CDs zu verkaufen.


Außerdem sind „Supporting Heavy Underground“-Textilien des Festivals in Kombination mit Tickets am Sonntag zu einem Drittel reduziert zu haben. Frühes Zugreifen lohnt sich also doppelt, denn beides gibt es nur, solange der Vorrat reicht!