Die Chefärzte suchen Mitläufer

Moers..  Der Schlossparklauf des MTV hat Tradition bei Vereinen und Firmen – und im Krankenhaus Bethanien: Seit Jahren tritt eine fitte Mannschaft zum sportlichen Wettstreit an und tut somit nicht nur etwas für das Image des Krankenhauses, sondern, viel wichtiger noch, eine ganze Menge für die eigene Gesundheit. Sportmediziner Dr. Kato Kambartel schaffte die fünf Kilometer schon einmal in unter 20 Minuten.

„Es ist die größte Laufveranstaltung am linken Niederrhein. Wir wollen die Leute hinter dem Sofa hervorholen.“ Kato Kambartel hält die Zeit bis zum Start am 25. April für ausreichend, sich die nötige Form anzutrainieren: „Vier Wochen sind der ideale Zeitrahmen, um sich vorzubereiten.“ Es reiche völlig, drei Mal in der Woche zu trainieren und sich dabei langsam zu steigern.

Dr. Christoph Chylarecki ruft alle Moerser Firmen zur Teilnahme auf: „Wir wollen Mannschaften!“ Ihm geht es um die Osteoporose-Prophylaxe; mit anderen Worten: Urplötzliche Knochenbrüche seien mittlerweile eine Volkskrankheit, so Chylarecki. Durch Vitamin D-Mangel verliere der Knochen seine Festigkeit – er habe erst kürzlich einen 60-Jährigen behandelt, der sich das Brustbein brach, nur weil er seinen Enkel hochgehoben hatte.

Dabei geben es eine ganz einfaches Rezept gegen Vitamin D-Mangel: Sonne und Bewegung an frischer Luft. Dies vermag Prof. Dr. Stefan Möhlenkamp, seines Zeichens Kardiologe, nur zu unterstreichen: „Regelmäßiges Ausdauertraining ist gesund.“ Zwar könne man alles, auch den Ausdauersport, übertreiben, aber die Teilnahme am Schlossparklauf sei mit Sicherheit ein überaus gesundes Freizeitvergnügen. Was Bürgermeister Christoph Fleischhauer, zur Unterstützung der Mediziner per Fahrrad ins Bethanien geeilt, nur zu untersteichen vermochte: „Es tut uns allen gut.“ Er musste jedoch eingestehen, dass die Rathaus-Mannschaft bislang nur aus ihm allein bestünde – woraufhin Thorsten Schröder, Pressesprecher der Stadt, seufzte: „Ich mach’ mit.“

Zwei Mann sind zwar eine kleine Mannschaft, aber immerhin. Die Chefärzte hoffen indes, dass sich noch größere anmelden. Dr. Chylarecki zitierte aus der Cosmopolitan-Magazin: „Laufen macht glücklich, sexy und Bikini-fit.“