Das aktuelle Wetter Moers 10°C
Nachrichten aus Moers Kamp-Lintfort Neukirchen-Vluyn Rheurdt...

Defibrillator im Schwimmbad

13.07.2013 | 00:22 Uhr

Rheurdt. Im Notfall zählt jede Sekunde. Jedes Jahr sterben in Deutschland mehr als 50 000 Menschen an einem Herzinfarkt. Dabei ließe sich bei schneller Hilfe manches Unglück verhindern, wissen die Schwimmfreunde Rheurdt, die sich mit Hilfe der Enni Energie & Umwelt für den Ernstfall wappneten: Mit einem Defibrillator, den Enni-Geschäftsführer Stefan Krämer an Kerstin Deselaers, Jürgen Lehoff und Willi Mölders, Vorstandsmitglieder der Schwimmfreunde, übergab.

Bereits seit einem Jahr versorgt der Energieanbieter die Schwimmfreunde mit Strom. Nach 220 Volt aus der Steckdose liefert die Enni nun also bis zu 4000 Volt Spannung, die der „Defi“ auf Knopfdruck für einige Millisekunden leisten kann. „Wenn wir damit nur ein Leben retten, hat sich unsere Unterstützung bereits mehr als gelohnt“, sagt Stefan Krämer.

Die Schwimmfreunde haben sich im vergangenen Jahr gegründet, um das Rheurdter Hallenbad vor der Schließung zu bewahren. Seitdem haben sie einen rekordverdächtigen Zulauf: Anstatt der erhofften 550 Mitglieder im ersten Jahr gehören dem Verein bereits mehr als doppelt so viele an. „Mit Frühschwimmern, Schulklassen, Freizeitschwimmern, Kursen und Reha-Sport ist unser Bad voll ausgelastet. Dabei haben wir viele ältere Nutzer, die zum Teil über 80 sind. Da kann immer was passieren“, sagt Jürgen Lehoff, der selbst eine Herzoperation hinter sich und die Anschaffung des „Defi“ vorangetrieben hat. Lehoff verspricht: „Wir werden alle unsere Übungsleiter im Umgang mit dem Defi schulen.“ Ein Schild soll Spaziergänger darauf hinweisen, dass das lebensrettende Gerät im Hallenbad verfügbar ist.



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Abschlussevent
Bildgalerie
Bewegen hilft
Cabriofahrer rast in Baugrube
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Schlosstheater rockt
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Neustart für die KiTa Terhardtshof in der Altsiedlung
Soziales
Bildungsstandort Altsiedlung: Nach dem Einzug der VHS in die Diesterwegschule im letzten Monat wurde am Dienstag der Grundstein für das neue Gebäude des Familienzentrums Terhardtshof gelegt. Der Neubau schließt sich an die Mensa der Diesterwegschule an. Etwa zwei Millionen Euro nimmt die Stadt dafür...
Aufsichtsrat will erst einmal über Greb-Vertrag reden
Kultur GmbH
Eigentlich wollte die Opposition im Aufsichtsrat der Kultur GmbH für die Sitzung am Dienstag auf einen gemeinsamen Antrag geeinigt. Man wollte verhindern, dass sich der Vertrag von Geschäftsführer Ulrich Greb automatisch verlängert und drei Monate Zeit haben, darüber in Ruhe zu beraten.
Schüler aus Neukirchen-Vluyn erklären die Welt
Bildung
Wie baut man einen Papierflieger? Wie erklärt man einen Zaubertrick? Kann man Straßenkreide selbst herstellen? Was braucht man, um einen Donut zu machen? Und wie baut man so ein Erklärvideo auf? Schüler aus Neukirchen-Vluyn zeigen all das und noch mehr in ihren Tutorials
Mieter und Eigentümer gemeinsam gegen SPD
HAUSHALT
Der Plan der SPD-Ratsfraktion, das Haushaltsdefizit ausschließlich durch eine Erhöhung der Grundsteuer auszugleichen, führt zu einer ungewöhnlichen Allianz: Der Deutsche Mieterbund und Haus & Grund (Verband der Hauseigentümer) kritisieren in einer gemeinsamen Erklärung das Vorhaben. Der...
Die Barfuß-Saison ist bald vorbei
FREIZEIT
Der Pfad im Repelener Jungbornpark schließt am 26. Oktober. Im Jahr 2014 nutzten ihn 1000 Besucher