Das Schreiben der Nau-Mieter ist in Arbeit

Der nächste Schritt beim Thema Nau-Immobilien steht unmittelbar bevor. Die Mieterin Nicole Hein, die sich beim Infotreffen des Treff 55 am Dienstagabend sofort bereit erklärt hatte, die Anliegen der Mieterschaft zu bündeln, hat bereits mit dem Mieterschutzbund Kontakt aufgenommen. Mit dessen Hilfe wird jetzt ein Schreiben erstellt, auf dem die Forderungen der Mieter vom Vluyner Nordring und der umliegenden Gebäude formuliert sind. Beispielsweise geht es darum, dass viele Mieter in dem Quartier bleiben wollen und nicht in die maroden Gebäude am Kiefernweg umziehen wollen. „Wir wollen, dass die Gebäude hier sukzessive saniert werden“, sagt Nicole Hein. Weiterer Punkt: Viele Mieter möchten nach der Sanierung der Häuser in ihre Wohnungen zurück – bestenfalls zu alten oder zumindest vergleichbaren Konditionen. „Zu dem Preis gibt es nirgendwo in Neukirchen-Vluyn vergleichbare Wohnungen“, sagt Hein.Ihr nächster Anlaufpunkt ist der Treff 55, der neben ein paar anderen Mietern bei der Koordinierung hilft. sovo / Foto: Herold