Brandstifter legte zwei Feuer in Moers

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Noch bei den Löscharbeiten am ersten Feuer brannte es 50 Meter weiter wieder.

M.  Und wieder schlug der Serienbrandstifter zu: In der Nacht zu Freitag brannten in Scherpenberg gegen 1.30 Uhr zwei Gartenlauben nieder. Die Hauptwache der Feuerwehr wurde zunächst zu einem Gartenlaubenbrand in die Gartenkolonie zwischen der Korn- und Eichenstraße nach Scherpenberg gerufen. Bei Ankunft brannte eine Gartenlaube in voller Ausdehnung. Der Löschzug Scherpenberg der Freiwilligen Feuerwehr wurde wegen der schlechten Wasserversorgung nachalarmiert. Ein völliges Niederbrennen der Gartenlaube konnte aber nicht verhindert werden. Noch bei den Nachlöscharbeiten wurde ein weiterer Brand in einer etwa 50 Meter entfernten Laube entdeckt – der Brandstifter muss im Rücken der Feuerwehrleute ein zweites Feuer gelegt haben. Durch schnelles Eingreifen konnte eine Ausbreitung der Flammen verhindert werden.

Die Kripo nahm die Ermittlungen wegen Brandstiftung auf. Am Samstag, 7. Februar, hatte schon einmal eine Laube in der Gartenkolonie gebrannt.