Biker bereiten sich auf das große Treffen vor

Foto: Lars Fröhlich / WAZ FotoPool

Neukirchen-Vluyn..  Die Vorbereitungen laufen. Am Wochenende 25. und 26. Juli heißt es wieder „Harley trifft Niederrhein“. An jenem Wochenende treffen sich hunderte Biker beim mittlerweile vierten Harley-Treffen über zwei Tage auf dem Averdunkshof. Ab 10 Uhr erwarten die Organisatoren um Peter Clasani Harleyfahrer und andere Motorradfahrer aus vielen Teilen des Landes zum gemeinsamen Treffen.

„Auch dieses Treffen soll wieder ganz im Zeichen der Harley und den Familien mit Kindern stehen“, kündigt Clasani an. Und weiter: „Die V8 Freunde Meerbusch unterstützen uns mit einer Ausstellung ihrer Amerikanischen Autos, was ja gut zu unseren Harleys passt.“

Um 12 Uhr gibt es einen Gottesdienst zur Begrüßung der Biker und anschließend eine Biker-Hochzeit. Ab 13 Uhr sammeln sich die Fahrer mit ihren Motorrädern zur gemeinsamen Ausfahrt an den schönen Niederrhein. Die Harley Freunde Niederrhein haben die Ausfahrt ausgearbeitet und führen diese auch an.

Von 15 Uhr bis 18 Uhr gibt es dann Live-Musik von „Full House“ (Party/Charts/Rock/Oldie) und von 19 bis 22 Uhr ein Konzert mit der Rockgruppe „Rock Time“ aus Viersen, Rock vom Feinsten. Clasani: „Natürlich im Biergarten für alle Gäste umsonst und draußen.“

Für das leibliche Wohl sorgt Familie Mensel mit ihrem gesamten Team. Ab 22 Uhr gibt es in der Tenne Rockmusik mit DJ.

Den Veranstaltern Averdunkshof und Peter Clasani ist es gelungen, diverse Händler für das Wochenende zu gewinnen. Dieses Jahr werde das Angebot noch besser zum Einkaufen sein, kündigen sie an. Neben Leder-Bekleidung gibt es auch Schmuck in Silber oder Edelstahl und T-Shirts in verschiedenen Formen. Für die Kinder wird es eine Abendteuer- und eine normale Hüpfburg geben.

Das schönste Bike, die weiteste Anfahrt und die größte Truppe werden mit Pokalen prämiert. Der Harley-Händler Thunderbike stiftet die Pokale. Die Teilnehmer können direkt am Festgelände mit Zelt campieren. Hier gibt es auch die Möglichkeit zu duschen, Toiletten sind vorhanden. Clasani: „Wir kassieren pro Zelt 15 Euro und jede weitere Person 10 Euro im selben Zelt.“ Damit auch die Motorräder sicher sind, wird es von „Scorpion Security“ Nachtwachen geben.

Am Sonntag gibt es ein kräftiges Frühstück für alle. Dann bleibt Zeit für weitere Gespräche oder für einen Gang über die Händlermeile, die Attraktionen sind noch bis Nachmittag geöffnet. Ab 12 Uhr tritt noch ein Musiker auf die Bühne. Er bietet Rock und Oldies auf eine ganz besondere Art: Dimmy Latcomer.