Bettenkamper Meer in Moers bei Wasserqualität unter Schlusslichtern

Bei einer EU-Untersuchung der Wasserqualität liegt das Bettenkamper Meer in NRW nur am Ende der Liste. 106 Badeseen werden besser bewertet.
Bei einer EU-Untersuchung der Wasserqualität liegt das Bettenkamper Meer in NRW nur am Ende der Liste. 106 Badeseen werden besser bewertet.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Europäische Umweltagentur vergibt nur "ausreichend" für das Naturfreibad in Moers. Enni versichert: Das Baden im Bettenkamper Meer ist "unbedenklich".

Moers.. Die gute Nachtricht: Baden im Bettenkamper Meer gefährdet nicht die Gesundheit und gilt als „unbedenklich“. Die schlechte Nachricht: Trotzdem gehört das Moerser Naturfreibad in einer Untersuchung der Wasserqualität im Jahr 2014 durch die europäische Umweltagentur zu den Schlusslichtern in Nordrhein-Westfalen. Die Note 4 („ausreichend“) bekam außer dem Bettenkamper nur noch der Rotter See bei Troisdorf. In allen anderen 106 untersuchten Badegewässern in NRW wurde die Wasserqualität mit „gut“ oder „ausgezeichnet“ bewertet, ein „mangelhaft“ gibt es nicht.

EU-Bericht Für Enni kein Grund zur Beunruhigung: Das Gesundheitsamt des Kreises Wesel habe die Wasserqualität des Bettenkamper Meeres stets durch monatliche Kontrollen während der Badesaison im Auge, versicherte Enni-Sprecher Herbert Hornung auf Anfrage. Zudem sei bei den jährlichen EU-Untersuchungen zuvor die Wasserqualität mit „gut“ bewertet worden.

Die aktuelle Verschlechterung sei Folge der Tatsache, dass es sich beim Bettenkamper Meer um ein fließendes Gewässer handelt, das durch den Aubruchsgraben gespeist wird. In Jahren mit viel Regen gelangten so auch Stoffe ins Wasser, die seine Qualität beeinträchtigten – freilich nicht so sehr, dass man darin nicht mehr schwimmen könnte: „Die monatlichen Kontrollen des Kreises haben immer ergeben, dass der Badebetrieb nie gefährdet war“, so Herbert Hornung. Im Übrigen würden die Gäste durch Aushänge im Bad regelmäßig über die aktuellen Werte informiert.