Besetzung ist schwierig

Neukirchen-Vluyn..  Die Besetzung der Leitung des Tiefbauamtes gestaltet sich offenbar nach wie vor schwierig. Seit der damalige Amtsinhaber Markus Mönter im Mai 2013 als Beigeordneter zur Stadt Geilenkirchen gegangen ist, gibt es keine feste Besetzung auf dem Posten.

Ende 2013 hatte Joseph Beier aus Werdohl einen kurzen Auftritt in der Stadtverwaltung. Der damals 62-Jährige ist allerdings über die Probezeit nicht hinaus gekommen. Kommissarisch übernahm Stefan Kallen die Aufgaben. Nun ist die Leitungsstelle des Grünflächen- und Tiefbauamtes im März dieses Jahres zum wiederholten Mal ausgeschrieben worden.

Da es offenbar keine internen Bewerbungen gegeben hatte, wurde die Stelle extern ausgeschrieben. Nach NRZ-Informationen sollen am Ende des Verfahrens zwei geeignete Bewerber übrig geblieben sein. Einer davon soll sich dem Vernehmen nach selbst wieder aus dem Rennen verabschiedet haben. Bleibt eine geeignete Person. Neben dieser soll die Verwaltung nach NRZ-Informationen in den eigenen Reihen nach weiteren Möglichkeiten suchen. Warum sich die Besetzung derart schwierig gestaltet, ist unklar.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE