Baustart für die Sanierung des Vluyner Platzes

Dieser Spatenstich ist seit rund 15 Jahren mit Spannung erwartet worden. Gestern gab Bürgermeister Harald Lenßen den offiziellen Startschuss zur Umgestaltung des Vluyner Platzes. Gemeinsam mit dem Technischen Beigeordneten Ulrich Geilmann und Bauleiter Marc Plachetka legte er Hand an. Von einigen Besuchern begleitet, wurden die weiteren Planungen noch einmal vorgestellt. Die ersten Bagger waren schon in der Vorwoche angerollt. Entsprechend der Planungen zur Neugestaltung des Platzes hat im ersten Schritt die Enni mit Arbeiten an den unterirdischen Versorgungsleitungen begonnen. Hierfür waren bereits Ende Februar die Bäume auf dem Platz entfernt worden, um den landschaftsschutzrechtlichen Regelungen Genüge zu tun. Sie sollen nach der Sanierung durch Spalierbäume auf der Platzfläche ersetzt werden. Nach Abschluss der Arbeiten an den Versorgungsleitungen werden voraussichtlich Mitte Mai die eigentlichen Tiefbauarbeiten beginnen. Hierbei wird im Uhrzeigersinn, beginnend im südöstlichen Bereich vorgegangen. Der Wochenmarkt zieht für die Dauer der Baumaßnahme auf den Platz am Museum. Die Geschäfte auf dem Vluyner Platz bleiben währenddessen stets erreichbar. „Dass es nun losgeht, ist ein gutes Zeichen für Vluyn und die ganze Stadt“, sagte Lenßen. Eine solche Baumaßnahme bedeute natürlich Einschränkungen, er sei aber sicher, dass sich am Ende alle am schöneren Vluyner Platz erfreuen werden.