Basketball mit Adler, Tiger und Leopard

Kamp-Lintfort..  In den vergangenen Tagen wurde es „tierisch“ in der Glück-Auf-Halle: Adler, Tiger und Leoparden kämpften engagiert um die meisten Körbe beim 18. Basketballspieltreff. Hinter den Tiernamen verbargen sich die Teams der vier Kamp-Lintforter Grundschulen. Pro Schule nahmen drei gemischte Mannschaften an dem Turnier teil. Die Teams lieferten dem Publikum aus Eltern und Mitschülerinnen und -schülern spannende Spiele.

Dank der guten Organisation um Veranstaltungsleiter Ewald Schubert und der jugendlichen Helferinnen und Helfer der Basketballgemeinschaft Kamp-Lintfort war der Basketballspieltreff war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Ebenfalls wieder mit im Boot: die Firma Sportpalast, die für jedes startende Team einen Basketball sponserte. Der stellvertretende Bürgermeister Ralf Borkenhäuser zeigte sich bei der Siegerehrung begeistert von der Veranstaltung. „Ich habe heute beim Zuschauen schon viele sportliche Talente entdeckt. Ich würde mich freuen, wenn sich der eine oder die andere auch einem Verein anschließen würde! Das ist allemal besser, als zu Hause zu hocken und Computer zu spielen“, warb Borkenhäuser für den Vereinssport.