Barbaraschule feiert Jubiläum

Moers..  Einst stand die Barbaraschule in Meerbeck vor dem Abriss, doch dann wurde sie saniert, und der SCI richtete dort ein Jugendsozialzentrum ein. Das ist jetzt 20 Jahre her, und diesen Anlass feiert der SCI am Freitag, 29. Mai, ab 12 Uhr bis in den Abend hinein mit Musik, Tanz und Theater.

25 Mitarbeiter beschäftigt der SCI an diesem Standort, die sich der Jugendsozialarbeit widmen. Berufsvorbereitung, Berufsorientierung, die Arbeit mit Schulverweigerern, Schulsozialarbeit – viel wird für die Jugendlichen getan in der Barbara-schule. 70 bis 80 Prozent der Jugendlichen, die dort an einer Ausbildungsmaßnahme teilnahmen, wurden in Arbeit vermittelt – SCI-Geschäftsführer Frank Liebert blickt auf die zwei Jahrzehnte zurück. Etwa 2000 Jugendliche waren es, hinzu kommen etwa 180 Schulverweigerer, die in der Barbaraschule Chancen für einen Neustart erhielten.

Ein Wermutstropfen trübt indes die Feierlichkeiten: „Wir werden die Ausbildungswerkstätten schließen“, so Liebert. Die außerbetriebliche Berufsausbildung werde durch die Agentur für Arbeit nicht mehr gefördert: „Die Fördertöpfe verändern sich jährlich.“ Dennoch wartet viel Arbeit auf den Sozialträger: „Immer mehr Schüler brauchen Hilfe, die die Schule nicht bietet, alle Schulen rufen nach Schulsozialarbeit.“

Am Freitag wird jetzt erst einmal gefeiert. Die Bands „Unique“ und Hale Bob“ treten auf, neben Gastrednern erwartet die Barbaraschule Überraschungsgäste aus Sport, Funk und Fernsehen.