Auszeichnung für den Besuchsdienst

Neukirchen-Vluyn..  Unter dem Motto „Kinderfreundlicher Kreis Wesel“ ehrt der Kreis Projekte, die ehrenamtlich von Privatpersonen und –gruppen, Vereinen, Verbänden oder anderen Organisationen ins Leben gerufen wurden. 30 solcher Projekte hatten sich im vergangenen Jahr um diesen Ehrenpreis beworben. Der Neugeborenen-Besuchsdienst in Neukirchen-Vluyn gehörte nun zu den glücklichen Gewinnern.

Seit September 2013 besuchten die ehrenamtlich tätigen Damen des Besuchsdienstes unter Koordination der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt, Cornelia Hüsch, etwa 120 junge Familien in Neukirchen-Vluyn. Dabei heißen sie Neugeborene in der Stadt willkommen und versorgen Mütter und Väter mit Informationen. Bei ihren Besuchen überbringen sie ein Willkommenspaket, das unter anderem das Elternbegleitbuch, Windelbeutel sowie von der Dorfmasche gestrickte Babysöckchen enthält. Außerdem gibt es zahlreiche Informationen zu den vielfältigen Unterstützungsangeboten in Neukirchen-Vluyn und im Kreis.

Die Gewinner freuten sich gemeinsam mit Bürgermeister Harald Lenßen über die Auszeichnung im Kreishaus, bei der der Landrat insbesondere den hohen ehrenamtlichen Einsatz hervorhob. Wie auch die Akteure aus Xanten und Hünxe, die vergleichbare Projekte begleiten, durften sich die Neukirchen-Vluyner über 500 Euro Preisgeld freuen.

Derzeit beteiligen sich beim Besuchsdienst in Neukirchen-Vluyn Elke Biedermann, Monika Kämmerer, Amelie von Heimendahl, Hannelore Cox, Ulrike Rauhut, Simone Broß, Gisela Alsdorf, Sabine Menzenbach, Gabi Penzenstadler, Helga Alstadt, Claudia Wilkening und Irmtraud vom Scheidt.