Auf das Kostüm kommt’s an

Es gibt Statistiken, die die Welt nicht braucht. Und Freund Hubert erst recht nicht. Zum Beispiel die Statistik „Top-Ten Fehltritte im Karneval“. Hubert will hier nur die ersten fünf nennen, aber das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Fremdküssen, eigenes Kostüm zerstört, Geld verloren, fremde Kleidung durch Brandloch oder Bier beschädigt, beim Tanzen verletzt. So. Jetzt sagt Hubert Ihnen mal eins: Das alles lässt sich durch korrekte Kostümwahl, wenn nicht in Gänze vermeiden, so doch risikominimieren. Und wenn er es recht bedenkt, gibt’s für ihn nur ein einziges Karnevalskostüm, das in Frage kommt: die Ritterrüstung! Aber bitte im Original. Jajaja, lachen Sie nicht! Das Ding kriegt so schnell keiner kaputt, da kann ei-nem der Prinz ‘ne Bierpulle an den Kopp schmeißen, die prallt locker ab. Fremdküssen geht nicht bei geschlossenem Visier, Rauchen und Sau... – äh, der Konsum nicht jugendfreier Getränke hat sich wahrscheinlich auch erledigt, und tanzen? Haha. Geld kann man keins verlieren, weil man keins mehr hat, wenn die blöde Rüstung bezahlt ist. Hm. Im Schloss steht eine, und der Zug ist ja erst Samstag...