Amseln nisten sich in Polizei-Asservatenkammer in Moers ein

Ungeplante Nisthilfe: Ein Amselpaar hat sich bei der Polizei in Moers in einer Asservatenkammer eingenistet.
Ungeplante Nisthilfe: Ein Amselpaar hat sich bei der Polizei in Moers in einer Asservatenkammer eingenistet.
Foto: Polizei Moers
Was wir bereits wissen
Als wahrer Freund und Helfer erweist sich die Polizei in Moers zurzeit: Ein Vogelpaar hat sich dort in einer Asservatenkammer eingenistet.

Moers.. Opfer von Fahrraddiebstählen müssen sich in Moers derzeit gedulden, sofern sich ihr Rad bei der dortigen Polizei befindet. In einer Asservatenkammer, in denen aufgefundenen oder sichergestellte Fahrräder lagern, ist derzeit der Zutritt verboten. Ein Amselpaar hat sich dort eingenistet.

Vogelnest "Zwei Unbekannte" waren in den vergangenen Tagen in eine der Asservaten-Garagen eingedrungen, berichtet die Polizei am Freitag. Sie interessierten sich "auffällig für einen Fahrradkorb, der an einem der Räder angebracht ist". Beide hätten den Korb "zügig mit natürlichen Baustoffen bestückt" und jüngst ein Nest fertiggestellt. Das hat die Polizei mit einem Foto dokumentiert.

Polizei in Moers rückt derzeit keine Räder raus

Was nun folgen dürfte, stellt die Moerser Polizei offensichtlich vor kein Rätsel: "Die Polizistinnen und Polizisten freuen sich jetzt auf den Nachwuchs des Moerser Amselpärchens". Deshalb bleibe die Asservatenkammer bis auf Weiteres so wie sie ist: "Um die künftigen Eltern wenig zu stören, versuchen die Beamtinnen und Beamten die Garage möglichst nicht zu betreten."

Wer auf dem Polizeibild nun sein Fahrrad wiedererkennt, den bittet die Polizei um Geduld: "Eine Aushändigung des Rades kann erst erfolgen, nachdem die Familie ausgezogen ist." (we)