Am Freitag beginnt die Vluyner Kirmes

l
l
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Vom Freitag, 29. Mai, bis zum Montag, 1. Juni, steht der Stadtteil Kopf.

Neukirchen-Vluyn..  Der Countdown läuft. Mit zünftiger Musik und dem traditionellen Anschlagen eines Fasses Freibier wird am kommenden Freitag, 29. Mai, um 17 Uhr, der offizielle Startschuss für die Vluyner Straßenkirmes gegeben.

Geöffnet ist die Kirmes an jenem Tag bereits um 15 Uhr. Bis 17 Uhr gibt es die „Happy Hour“, in der die Schausteller ein Angebot beziehungsweise einen Artikel zu einem Aktionspreis anbieten.

Bis einschließlich Montag wird sich der Vluyner Ortskern an diesem Wochenende wieder in einen bunten Kirmesplatz verwandeln. Dabei wird eine bewährte Mischung aus Tradition und Fortschritt angeboten.

Höhepunkte

„Viele Höhepunkte für Groß und Klein sowie für Jung und Alt stehen bereit“, kündigt die Stadt an. Mit Autoscooter, Musikexpress, Kinderkarussells, Ballwurf-, Pfeil- und Schießbuden sollen alle Besucher ein Angebot finden, das sie begeistert. Und natürlich sind ausreichend Stände vorhanden, an denen es Leckereien in fester und flüssiger Form geben wird.

Das Festzelt und der Love-Express befinden sich auf dem Platz am Museum. Die Kirmes erstreckt sich von dort über die Pastoratstraße, den Leineweberplatz, die Niederrheinallee bis zum Kreisverkehr.

Schon jetzt weisen die Veranstalter auf den Kirmes-Montag hin. Dann findet traditionell der Klompenball mit der Kürung des neuen Klompenkönigspaares im Festzelt statt. Am frühen Morgen werden Bernd und Rosi Stoffel die Klompenfreunde bei sich Zuhause bewirten, am Vormittag geht es dann per Kutsche zum Festzelt. Am frühen Nachmittag muss Bernd Stoffel die Kette abgeben. Dann wird der Vorsitzende der Klompenfreunde Karl-Heinz Möhlendick einen neuen König auserwählen.

Die Stadt weist darauf hin, dass es während der Kirmestage zu Verkehrseinschränkungen kommen wird: Die Niederrheinallee wird ab dem heutigen Mittwoch, 27. Mai, ab 18 Uhr, bis Dienstag, 2. Juni, etwa 15 Uhr, zwischen der Kreuzung TROX und dem Vutzkreisel für den Durchgangsverkehr gesperrt. Anlieger haben wie immer freie Zufahrt.

Parkplätze

Wer zum Einkaufen nach Vluyn kommt, sollte die umliegenden Straßen und Plätze für das Parken des Autos nutzen. Es sind verschiedene Umleitungen beziehungsweise Sackgassen ausgeschildert. Auch sind Halteverbote eingerichtet, die unbedingt zu beachten sind.

Der Platz am Museum ist wegen des Aufbaus des Festzeltes bereits gesperrt. Die Parkplätze an der Niederrheinallee, Kirchplatz, Pastoratstraße, Bruckhausfeld und Leineweberplatz stehen ab Mittwochabend, 27. Mai, ebenso nicht mehr zur Verfügung. Der Linienbus der NIAG wird im vorgenannten Zeitraum über Umleitungsstrecken fahren. Die Haltestellen Trox und Springenweg, die im Bereich der Absperrung liegen, entfallen ersatzlos. Die Haltestelle Vluyner Platz wird zum Vluyner Südring verlegt.

Parkplätze sind während der Vluyner Kirmes Mangelware, denn dort, wo sonst geparkt wird, findet das Kirmesgeschehen statt. Das Ordnungsamt empfiehlt deshalb, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen oder mit dem Fahrrad oder zu Fuß nach Vluyn zu kommen. Wer auf das Auto nicht verzichten möchte, kann außerhalb der Geschäftszeiten die Parkplätze von Edeka, Aldi und Lidl nutzen.