15 Tonnen Weizen lagen auf der Autobahn

Moers. Unfall am Autobahnkreuz: Gegen 8.50 Uhr wollte der Fahrer eines Sattelzuges gestern morgen von der A 57 aus Köln kommend auf die A 40 Richtung Dortmund fahren. Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit kippte der Lkw jedoch um und verteilte seine komplette Ladung – 15 Tonnen Weizen – auf der Fahrbahn. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf 130 000 Euro.

Eine Bergungsfirma fegte anschließend den Weizen von der Straße und lud ihn in Container um. Die Auffahrt zur A40 blieb noch bis in die späten Nachmittagsstunden gesperrt. Im gesamten Kreuz Moers gab es wegen der Staus drei weitere ­Unfälle, bei denen zum Glück aber nur leichtere Blechschäden zu verzeichnen waren, wie die Autobahnpolizei in Moers mitteilte. Trotz des Lkw-Unglücks und der Folgeunfälle habe sich die Länge der Staus im Laufe des Tages aber noch im Rahmen gehalten, so eine Polizeisprecherin am Abend.

Foto: Ulla Michels