14-Jähriger im Waldsee ertrunken

Die Kleidungsstücke des Vermissten wurden heute am Ufer des Waldsees entdeckt.
Die Kleidungsstücke des Vermissten wurden heute am Ufer des Waldsees entdeckt.
Foto: Christoph Karl Banski / FUNKE Fo
Was wir bereits wissen
Polizei geht von einem Badeunfall aus. Der aus dem Irak stammende Junge lebte mit seiner Familie in einer Flüchtlingsunterkunft in Duisburg und wurde seit Samstag vermisst.

Moers..  Ein 14-Jähriger Asylbewerber aus dem Irak, der mit seiner Familie in einer Asylbewerberunterkunft im Duisburger Westen untergebracht war, ist offenbar im Waldsee an der Halde Rheinpreussen ertrunken.

Die Familie hatte den Jugendlichen am Samstag als vermisst gemeldet. Am Sonntag gab es Hinweise darauf, dass er sich am Waldsee aufhalten könnte. der in die Zuständigkeit der Kreispolizeibehörde Wesel fällt. Beamte suchten, zeitweise unterstützt durch einen Helikopter, das Gelände ab und entdeckten schließlich gegen Mittag am Ufer des ehemaligen Baggersees Kleidungsstücke des Vermissten aus der nahen Flüchtlingsunterkunft. Die Polizei sperrte das Gelände ab und zog darauf eine Taucherstaffel der Duisburger Berufsfeuerwehr hinzu. Die Taucher fanden dann den Leichnam des Jungen am Grund des Sees und bargen ihn gegen 15.45 Uhr.

Wie die Polizei weiter mitteilte, ergeben sich nach derzeitigem Ermittlungsstand keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, es sei deshalb von einem Badeunfall auszugehen.