Das aktuelle Wetter Meschede 15°C
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg

Zutiefst beeindruckt

21.01.2015 | 00:10 Uhr

Nachdem ich von Malala in den Medien erfahren hatte und so auf sie und ihr Schicksal aufmerksam wurde, habe ich mich umso mehr gefreut, dass sie – meiner Meinung nach zu Recht – den Friedensnobelpreis gewonnen hat. Schon ihre Rede vor den Vereinten Nationen hatte mich zu tiefst beeindruckt und als dann das Buch über sie im Handel erschien, musste ich es einfach kaufen, um mehr über dieses mutige Mädchen zu erfahren, das somit immer mehr zu einem Vorbild wurde. Durch „Ich bin Malala“ habe ich Dinge erfahren und mich mit Inhalten beschäftigt, mit denen ich mich vorher nie auseinandergesetzt hatte. Es war wirklich interessant, etwas über die Geschichte Pakistans zu erfahren, da solche Themen leider nur sehr selten in der Schule behandelt werden.

Das Buch beinhaltet Bilder sowohl aus Malalas persönlichen Leben als auch erschreckende Bilder, die die Taten der Taliban zeigen und es beschreibt die Tatsachen, ohne sie zu beschönigen. Genau deshalb mag ich es so. Die Inhalte werden dem Leser so vermittelt, wie sie tatsächlich passiert sind und die Menschen sie erlebt haben, ohne dass sie vorher durch die korrigierende Hand von Medien oder Regierungen gegangen sind.

Meiner Meinung nach sollten Jugendliche dieses Buch lesen, damit sie ein Gefühl davon bekommen, wie glücklich sie sich schätzen dürfen, dass sie Bildung und Gerechtigkeit erfahren. Man lernt außerdem ein anderes, fremdes Land und die Kultur und Lebensweisen der dort lebenden Menschen kennen.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Bildgalerie
Fotostrecke
Stadtfest in Meschede
Bildgalerie
Diaschau
Schülerlauf
Bildgalerie
250 Kinder am Start
article
10258667
Zutiefst beeindruckt
Zutiefst beeindruckt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/zutiefst-beeindruckt-aimp-id10258667.html
2015-01-21 00:10
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg