„Zoff“ bei „Hot Summer Night“ in Wenholthausen

Stefan Schulte-Urban, Eckard Wiese (Feuerwehr), Walter Müller (Sportverein), Rainer Altbrod (Feuerwehr ), von links, laden zur „Hot Summer Night“ ein. Es ist die dritte Nacht im Kurpark
Stefan Schulte-Urban, Eckard Wiese (Feuerwehr), Walter Müller (Sportverein), Rainer Altbrod (Feuerwehr ), von links, laden zur „Hot Summer Night“ ein. Es ist die dritte Nacht im Kurpark
Foto: Gudrun Schulte
Was wir bereits wissen
Am Samstag, 25. Juli, heißt es wieder Abrocken im Kurpark. Gleich drei Bands treten auf: „Zoff“, bekannt geworden mit der „Sauerland-Hymne“, „Hörgerät“ und die Esloher Band „Rising Force“.

Wenholthausen.. Am Samstag, 25. Juli, heißt es wieder Abrocken im Kurpark. Gleich drei Bands treten auf: „Zoff“, bekannt geworden mit der „Sauerland-Hymne“-„Sauerland, mein Herz schlägt für das Sauerland“, „Hörgerät“- Deutsch-Rocker aus Siegen und die Esloher Band „Rising Force“.

Kontakte neu geknüpft

Bereits vor 30 Jahren spielte die Band „Zoff“ in Holtsen. Damals begann ihre Erfolgsgeschichte mit dem „Sauerland-Lied“. Einige Jahre später löste sich die Gruppe auf. Frontmann Reiner Hänsch begann Bücher zu schreiben, auch über seine Heimat, das Sauerland, und gastierte voriges Jahr mit einer Lesung in Wenholthausen. Dabei wurde der Kontakt neu geknüpft. Nun tritt Hänsch mit Zoff bei der „Hot Summer Night“ auf. Es ist einer der seltenen Live-Auftritte der Formation nach der Wiedergründung.

Erstmals dabei sind „Hörgerät“ Die Band spielt Deutschrock von Westernhagen über Grönemeyer bis PUR, aber auch eigene Songs. Neu dabei sind auch die Esloher „Rising Force“. Obwohl die Mitglieder ein Durchschnittsalter von etwa 30 Jahren haben, sind sie Newcomer. Sie sind aber keine musikalischen Neulinge. Schon vor Jahren haben sie zusammengespielt und fanden sich jetzt wieder zusammen. Die Veranstalter suchten sie nach einem Wettbewerb von unserer Zeitung und auf Facebook aus.

Für Organisation, Aufbau und Durchführung der Veranstaltung werden rund 50 Helfer gebraucht, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

„Viele Firmen aus dem Ort und der Umgebung treten als Sponsoren auf“, erklärt das Orga-Team, „sonst könnten wir das nicht auf die Beine stellen. Außerdem steht die Bevölkerung dahinter. Die Menschen hier finden es gut, dass es wieder eine Open-Air-Veranstaltung mitten im Dorf gibt und alle zwei Jahre sind auch die Anwohner einverstanden.“ Der Erlös fließt in die Jugendarbeit der örtlichen Vereine. Die „Hot Summer Night“ beginnt am Samstag, 25. Juli, um 18 Uhr. Einlass ist ab 17 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für 12 Euro bei allen Filialen der Volksbank Reiste-Eslohe, an der Abendkasse für 15 Euro.