Das aktuelle Wetter Meschede 6°C
Bürgerfest

Zeit für Plausch und Einkauf

08.10.2012 | 09:00 Uhr
Zeit für Plausch und Einkauf
Straßenmusikanten in der Ruhrstraße beim BürgerfestFoto: Friedbert Sonntag

Meschede.   Zum Mescheder Bürgerfest strömten viele Besucher bei kühlem, aber sonnigem Herbstwetter in die Kreisstadt. Sie bevölkerten die Geschäfte in der Innenstadt und in Enste.

Glück gehabt! Es war zwar nicht das erhoffte Traumwetter wie im vergangenen Jahr beim Bürgerfest. Aber nach Dauerregen und Sturm in den vergangenen Tagen bescherte ein kleines Zwischenhoch mit dem schönen Namen „Johannes“ den Mescheder Kaufleuten und dem Stadtmarketing doch noch einen zwar sehr herbstlichen, aber trockenen und sonnigen verkaufsoffenen Sonntag.

Auch die Mitarbeiterinnen im Café Frings durften sich freuen: Sie wurden mit 268 Stimmen zum freundlichsten, verlässlichsten und kompetentesten Händler für besondere Dienstleistungen im Mescheder Einzelhandel gewählt und gestern Nachmittag mit Pokal und Urkunde im feierlichen Rahmen ausgezeichnet. Es gratulierten Meschede aktiv“-Vorsitzender Yasin Kosdik (l.) und Christiane Henke vom Stadtmarketing

Insgesamt gingen knapp 1000 Stimmkarten beim Stadtmarketing ein. Auf dem zweiten Platz folgte Vorjahressieger Bäckerei und Café Fritz Becker (161 Stimmen) und dritter wurde das Blumenhaus Nikola Wamser (95 Stimmen). Insgesamt erhielten 63 verschiedene Einzelhändler Stimmen und Yasin Kosdik, Vorsitzender der Werbegemeinschaft „Meschede aktiv“ sowie das Team vom Stadtmarketing waren sehr zufrieden mit dem Kundeninteresse an dieser mittlerweile sechsten Prämierung.

Derweil herrschte in den Geschäften in der Stadt und im Gewerbegebiet Enste ein ständiges Kommen und Gehen und viele Mescheder und Besucher aus der ganzen Umgebung nutzten den Tag zum intensiven Familieneinkauf, um Freunde zu treffen, einen Plausch zu halten oder gemütlich in der Fußgängerzohe zu speisen.

Gut genutzt wurden auch die übrigen Angebote unter dem Motto „Von Bürgern für Bürger“ sowie „Vorbeikommen, sich wohl fühlen und ein Stückchen Herbst mitnehmen“, denn auch viele Vereine und sonstige Gruppen brachten sich an diesem Tag mit Aktionen ein. Ein Info-Stand informierte über den Stand der Henneöffnung und des Henneparks. Dicht umlagert war auch der Stand des Stadtmarketings, an dem man Meschede-Karten verschicken konnte. Verschiedene „Walking-Acts“ und Kinderbelustigung sorgten für Spaß.

Friedbert Sonntag



Kommentare
Aus dem Ressort
Feuer im Ramsbecker Bergbaumuseum
Geschichte
Ab sofort prasselt, kracht und raucht es im Ramsbecker Erzbergbaumuseum. Ein neuer Hingucker in der Dauerausstellung macht den Bergbau von damals nun auch im Übertagebereich mit allen Sinnen erlebbar.
Starker Anstieg bei den Asyl-Kosten
Asyl-Kosten
Die Gemeinde Eslohe bereitet sich darauf vor, mehr Asylbewerber aufzunehmen. Die Gemeindeverwaltung prüft, ob für die Unterbringung kommunale Liegenschaften geeignet sind oder ob private Wohnungen angemietet werden müssten, so Bürgermeister Stephan Kersting im Sozial-Ausschuss.
Bunte Kartoffeln aus Eversberg
Landwirtschaft
Hartwitten, so nennen sich die Eversberger selbst. „Harte Weiße“, das waren früher die Kartoffeln, die die Eversberger für den Eigenbedarf anbauten. Marita Bierbaum lässt diese Tradition aufleben. Mit ihrem Mann Klaus brachte sie die erste größere Kartoffelernte ein.
SBG bietet für 1800 Genossen jetzt auch eine Ferienwohnung
Wohnen
Der Blick vom Balkon fällt auf den Hennepark. Nur wenige Minuten sind es zu Fuß in die Stadt oder hoch zum Hennesee. Eine Ferienwohnung mitten in der Stadt - angeboten von der Siedlungs- und Baugenossenschaft.
Das letzte Windrad im Raum Schmallenberg ist abgebaut
Energie
Auch das letzte Windrad im Stadtgebiet Schmallenberg ist jetzt abgebaut worden. Schmallenberg ist damit zurzeit also Windrad-frei.
Fotos und Videos
Schacka & Söhne
Bildgalerie
Konzert
Der erste Schnee in Winterberg
Bildgalerie
Wintersport
Novembersonntag in Meschede
Bildgalerie
Attraktionen