Wohin mit dem blauen Weihnachtsengel?

Auf der Bühne bei der Geschenke-Auktion in Markes Haus,
Auf der Bühne bei der Geschenke-Auktion in Markes Haus,
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Jung und Alt waren ins Markes Haus gekommen, um mit der abwechslungsreichen Christ-Mix-Show „aus Weihnachten raus zu feiern“. Dazu gab es eine Geschenktauschbörse.

Eversberg..  „Wer diesen hochspannenden Roman haben will, der bekommt diesen alten Weihnachtsmann noch dazu“: So preist Gerd Normann von der Eversberger Kleinkunstbühne Kokolores ungewollte Geschenke an. Dazu gab es lustige und skurrile Geschichten.

Wie im vergrößerten Wohnzimmer

Bei Glühweingeruch und der gemütlichen Atmosphäre eines vergrößerten Wohnzimmers wurden die Weihnachtspräsente angepriesen wie bei einer Versteigerung und unter viel Gelächter fand jedes Geschenk neue Besitzer. „Diese Geschenktauschbörse ist etwas Besonderes. Da ist Spontanität gefragt und Improvisation zusammen mit dem Publikum“, sagte Veranstalter und Moderator Gerd Normann.

Und das Publikum machte gerne mit. Unter Zwischenrufen und viel Gelächter unterhielt der berühmte Sauerländer Bauer Klemens Schulte-Vierkötter mit Geschichten und „Weisheiten vom Dorf“. Bei so einem Heimspiel durfte er sich selbst freche Sprüche wie „Demografischer Wandel ist, wenn auf dem Friedhof mehr gefeiert wird, als im Kindergarten!“ erlauben. „Ich bin heute wegen Clemens da“, sagte Marianne Mönig, die aus Warstein angereist war. „Und so konnte ich auch den blauen Weihnachtsengel, der farblich nicht zu meiner Deko passt, weiterverschenken.“

Barscher Charme

Die Kölner Kabarettistin Renate Coch setzte auf einen barschen Charme, um das Publikum zu unterhalten und stimmte dazu auch gerne das eine oder andere Lied am Klavier an.

„Das Publikum hat gut mitgemacht“, zeigte sich Veranstalter Gerd Normann zufrieden. „Ich erhoffe mir, dass sich die Kleinkunstbühne und die verschiedenen Formate, die im Programm sind, in der Region etablieren.“ An diesem Abend zumindest gingen die Zuschauer mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause. Lange müssen sie nicht auf den nächsten Termin warten. Schon ab Januar gibt es die nächsten Veranstaltungen im Kokolores.