Wirtschaft profitiert von Erfolg

Foto: Privat
Was wir bereits wissen
Im Weihnachtsgeschäft war er ein Verkaufsrenner - und er erfreut sich offensichtlich auch zu allen anderen Jahreszeiten wachsender Beliebtheit: Der Geschenkgutschein der Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“ hat sich zum Erfolgsmodell entwickelt.

Bestwig..  „Zudem kurbelt er die regionale Wirtschaft an“, betont Olaf Badelt als Vorsitzender der Kaufmannschaft.

Allein im zurückliegenden Geschäftsjahr sei der durch die Gutscheine erwirtschaftete Umsatz um ein sattes Drittel von 16 000 auf 24 000 Euro gestiegen, sagt Badelt. Insgesamt 850 Gutscheine haben die Mitgliedsbetriebe 2014 ausgestellt. 2013 waren es laut Badelt 577.

„Global gedacht – lokal gekauft“

„Diese Zahlen belegen, dass unsere Kampagne ‘Global gedacht – lokal gekauft’ zunehmend Früchte trägt“, freut sich der Vorsitzende. Ziel der Aktion ist, die Kaufkraft am Ort zu halten und auf die Angebote der Bestwiger Unternehmen aufmerksam zu machen (wir berichteten). Zu jedem Geschenkgutschein gehört ein Flyer, mit der Comic-Figur Hanna, die unterhaltsam auf die Vorteile des lokalen Einkaufs hinweist. „Eine gesunde Infrastruktur sichert Arbeitsplätze und erhält ein lebendiges Einkaufsumfeld“, betont Badelt.

40 Geschäfte aus der Gemeinde beteiligen sich an der Aktion. „Zudem profitiert der Kunde – anders als beim Onlinekauf - von persönlicher Beratung und aufmerksamem Service“, wirbt Badelt für einen Einkauf vor Ort. Betriebe, darauf weist der Werbegemeinschafts-Vorsitzende ebenfalls hin, können den Gutschein als Gratifikation und zur Motivation der Mitarbeiter nutzen, denn bis zu 44 Euro brutto pro Monat seien Geschenke steuerfrei.