Das aktuelle Wetter Meschede 29°C
Aus dem Rat

Windenergie: Drei Flächen werden weiter betrachtet

20.12.2012 | 14:00 Uhr
Windenergie: Drei Flächen werden weiter betrachtet
Foto: Ted Jones

Schmallenberg. Drei Flächen im Stadtgebiet werden für die Nutzung von Windenergie weiter betrachtet, das hat der Rat jetzt mit einer Gegenstimme (BFS) beschlossen. Potentielle Vorrangzonen sind Bracht/Knüppelhagen (bei Bödfeld, Gellinghausen, Kirchrarbach), Habichtsscheid (bei Bödefeld, Stadtgrenze Winterberg) und die Saalhauser Berge (bei Werntrop).

Das weitere Verfahren sieht Fachgutachten und Bürgerbeteiligungen vor. Dafür sind etwa zwei Jahre angesetzt. „Die Anträge von Interessenten im gesamten Stadtgebiet, die Windkraftanlagen errichten wollen, werden nicht weiter verfolgt“, erklärt Bürgermeister Bernhard Halbe. „Das ist schließlich Zweck der Konzentration.“

Mit Blick auf kritische Stimmen, die der Politik unter anderem Unkenntnis der Gebiete und Geldmacherei vorwerfen, erklärte Jürgen Meyer (Grüne): „Alle Veranstaltungen und Ausschuss-Sitzungen und die Fraktionssitzungen der Grünen waren öffentlich.“ Noch kürzlich habe der Bürgermeister zudem eine offene Diskussionsveranstaltung zum Thema Windkraft angeboten, bei der Für und Wider ausgiebiger als in der Einwohnerfragestunde behandelt werden könnten.

Laura Mock

Kommentare
24.12.2012
16:59
Windenergie: Drei Flächen werden weiter betrachtet
von berni44 | #1

Hallo ich bin ein Freund von Windrädern. Sie stören bei der Energieerzeugung nur wenig.
Bauern, die ihr Land für eigene Windräder nutzen, werden...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Telekom zieht Personal aus Meschede ab
Umstrukturierung
Die Deutsche Telekom zieht Stellen vom Standort in Meschede ab. Etwa 50 Mitarbeiter sind betroffen, auch der Leitstellen-Service.
Die Herausforderungen des Arbeitsmarktes im HSK
Arbeitsmarkt
Die Arbeitsmarktzahlen im Hochsauerlandkreis sind auf dem niedrigsten Stand seit Jahren, aber es gibt ein paar Unwägbarkeiten.
Ärger über die Langsamkeit des schnellen Internets in Arpe
Breitband
Trotz Breitbandausbaus warten viele Arper vergeblich auf ihren neuen Anschluss. Statt mit 50 Megabit surft man weiter mit zwei Megabit pro Sekunde.
NRW-Projekt an Esloher Förderschule
Kultur und Schule
An der Esloher Kardinal-von-Galen-Schule sind „Menschengestalten“ entstanden. Die Schule hatte sich am landesweiten Projekt „Schulen und Kultur“...
Von Aachen nach Brüssel und Brügge
Chorfahrt
Ziel der Chorfahrt des Männergesangvereins Nuttlar und des gemischten Chores „Sing for Joy“ war in diesem Jahr die belgische Stadt Brügge.
Fotos und Videos
Eslohe von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Ein neuer König für Eslohe
Bildgalerie
Schützenfest
article
7411003
Windenergie: Drei Flächen werden weiter betrachtet
Windenergie: Drei Flächen werden weiter betrachtet
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/windenergie-drei-flaechen-werden-weiter-betrachtet-id7411003.html
2012-12-20 14:00
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg