Das aktuelle Wetter Meschede 0°C
Laufen

Wieder Teilnehmerrekord bei Rothaarsteig-Marathon

22.10.2012 | 09:00 Uhr
Mit 1100 Teilnehmern ist ein Rekord beim Falke-Rothaarsteig-Marathon aufgestellt worden.Foto: Peter Beil

Fleckenberg.   Schon weit vor dem Start zum 9. Falke-Rothaarsteig-Marathon gab es bei den Verantwortlichen der drei Vereine strahlende Gesichter. Für die Vorsitzenden Peter Börger vom VfL Fleckenberg, Wolfgang Hermes vom Ski- und Tennisclub Fleckenberg und Michael Lutter vom Skiclub Jagdhaus sind die gemeldeten 1100 Teilnehmer ein wiederholter Rekord im Vergleich zum Vorjahr.

Schon weit vor dem Start zum 9. Falke-Rothaarsteig-Marathon gab es bei den Verantwortlichen der drei Vereine strahlende Gesichter. Für die Vorsitzenden Peter Börger vom VfL Fleckenberg, Wolfgang Hermes vom Ski- und Tennisclub Fleckenberg und Michael Lutter vom Skiclub Jagdhaus sind die gemeldeten 1100 Teilnehmer ein wiederholter Rekord im Vergleich zum Vorjahr.

Auch für den Touristikdirektor Hubertus Schmidt ist dieses Ergebnis überwältigend: „Es ist wieder eine sensationelle Teilnehmerzahl mit 1100 gemeldeten Startern. Die Organisation ist perfekt. Das Touristikland ,Schmallenberger Sauerland’ profitiert von diesem Event.“

Alle waren sich einig, dieses Wetter haben wir uns verdient. Die Vereine, die die Organisation der größten Laufveranstaltung im Schmallenberger Sauerland zu verantworten hatten, haben ihre Sache ausgezeichnet gemacht.

Rundum gut versorgt wurden die Läufer in Fleckenberg.

„Die Organisatoren leisten hier in Fleckenberg Erhebliches. Sie sind wochenlang damit beschäftigt, dass es so gut wie heute läuft. Aber ohne das Ehrenamt kann man solche Veranstaltung auch nicht durchführen, dafür danke ich allen hier in Fleckenberg, “ sagte Landrat Dr. Karl Schneider.

Trotz der etwas beengten Startmöglichkeiten durch den neuen Kunstrasenplatz konnten sich die Teilnehmer über einen glänzend organisierten Lauf freuen. Viele neue Teilnehmer waren von der landschaftlich schönen Strecke begeistert. „Wir kommen wieder, es war traumhaft schön“, sagte eine Gruppe aus Holland einstimmig. Die Walker und Nordic-Walker überschlugen sich mit Lob für die Ausrichter über die fantastischen Aussichten auf der Strecke.

Das Kuchenbuffet mit 120 Torten und Kuchen war wieder einmal für die Sportler ein richtiger Gaumenschmaus. „Ich freue mich und bin zufrieden, dass der 9. Falke-Rothaarsteig-Marathon so unproblematisch über die Bühne gegangen ist“, sagte Vorsitzender Peter Börger vom VfL Fleckenberg.

Ergebnisse der Strecken stehen im Internet unter: www.rothaarsteig-marathon.de

Falke-Rothaarsteig-Marathon

 

Peter Beil



Kommentare
Aus dem Ressort
Feiernde Stadtverwaltung verursacht Großalarm der Feuerwehr
Brandgeruch
Großalarm kurz vor Ladenschluss - mit großem Tatütata ist am Donnerstagabend die Mescheder Feuerwehr in der Fußgängerzone vorgefahren. „Unklarer Brandgeruch im Ladenlokal“ lautete die Meldung. Verursacher war die in einem benachbarten Cafè zur fröhlichen Weihnachtsfeier versammelte Stadtverwaltung.
Mit Walze in Graben gestürzt - 67-Jähriger schwer verletzt
Arbeitsunfall
Ein Mann ist in Grimmlinghausen bei Bestwig unter eine drei Tonnen schwere Walze geraten und schwer verletzt worden. Der 67-Jährige war mit Arbeiten auf einem Privatgrundstück beschäftigt. Beim Planieren einer leicht abschüssigen Schotterfläche kippte die Walze laut Polizei in den Graben.
Einigkeit nach vielen Diskussionen im Vorfeld
Feuerwehrhaus
Nach vielen Diskussionen im Vorfeld hat der Esloher Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einen einstimmigen Beschluss zum Feuerwehrhaus gefasst. Lediglich zwischen CDU und FDP gab es erneut ein kleines Scharmützel.
Sozialhilfe-Betrug im Offenen Ganztag
Prozess
Der Vorwurf: Zwischen September 2009 und November 2012 war einer Mitarbeiterin, die an der Schule als „Mädchen für alles“ fungierte, rund 11 000 Euro Lohn gezahlt worden in monatlichen Beträgen zwischen 190 und rund 550 Euro. Da sie zeitgleich Hartz IV erhielt, hätte sie maximal 100 Euro verdienen...
„Bürger für Schmallenberg“: Sparen statt Steuererhöhung
Politik
Die BFS lehnt die von der Verwaltung vorgeschlagene Steuererhöhung ab: „Die Verwaltung geht mit dem Haushaltsentwurf 2015 den einfachen Weg der Gebühren- und Steuererhöhung“, kritisiert die BFS in einer Pressemitteilung.
Fotos und Videos
Rums-Bums
Bildgalerie
Fotostrecke
Schacka & Söhne
Bildgalerie
Konzert
Der erste Schnee in Winterberg
Bildgalerie
Wintersport