WhatsApp gibt es endlich auch auf dem Computer

Meschede..  Viele haben es sich gewünscht, nun ist es soweit – der beliebte WhatsApp-Messenger ist über den Computer offiziell nutzbar.

Nach vielen Anregungen der User hat sich WhatsApp entschlossen, die Funktion einzuführen: Über den Browser können Nutzer Nachrichten versenden und empfangen. Dieses Feature steht im Moment allerdings nur für Windows-Phone- und Android-Geräte zur Verfügung. Auch ist der Google-Chrome-Browser am Computer Voraussetzung.

Die Benutzung ist sehr simpel: Man öffnet die Seite web.whatsapp.com und scannt den QR-Code mit seiner Whatsapp-Anwendung auf dem Handy. Der Rest wird auf der Website erklärt.
Nachteile von WhatsAppWeb:

Der Akkuverbrauch und die Datennutzung leiden.

Es ist Pflicht, dass der User ­WhatsApp auf dem Smartphone hat. Sprich: Wenn der Akku leer ist oder die Internetverbindung fehlt, funktioniert auch WhatsAppWeb nicht mehr.

Fazit: Die Idee ist zwar gut aber noch nicht ausgereift. Solange die Internetanwendung noch diese Schwachstellen hat, sollte man besser auf WhatsAppWeb verzichten.