Wettbewerb für junge Künstler

Meschede..  Zum dritten Mal vergibt der Hochsauerlandkreis den von der Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial-Versicherung sowie von Annegret und Hans-Richard Meininghaus gestifteten „August-Macke-Förderpreis“. Dieser Kulturpreis wurde zur Förderung, Würdigung und Sichtbarmachung neuer künstlerischer Aktivitäten in Südwestfalen ins Leben gerufen und ist mit 5000 Euro dotiert, die zweckgebunden zur Entwicklung der eigenen künstlerischen Arbeit verwendet werden müssen.

Bewerbungsschluss: 15. Mai

Kurz nach Beginn des ersten Weltkrieges starb der in Meschede geborene August Macke am 26. September 1914 in der Champagne; er wurde gerade einmal 27 Jahre alt. In Gedenken an diesen großen europäischen Künstler soll der August-Macke-Förderpreis an junge Künstler vergeben werden, die in der Region Südwestfalen geboren sind oder seit mindestens zwei Jahren ihren ersten Wohnsitz in dieser Region haben oder nachweislich überwiegend in dieser Region künstlerisch tätig sind. Die Bewerber müssen nach 1987 geboren sein. Die Wettbewerbsbedingungen und Bewerbungsunterlagen können ab sofort beim Hochsauerlandkreis angefordert oder im Internet unter www.hochsauerlandkreis.de (Suche: August-Macke-Preis) abgerufen werden. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2015.