Wenn ich so sein kann, wie ich bin

Josianne Mause (links) und Franziska Ahlers nehmen auch am
Josianne Mause (links) und Franziska Ahlers nehmen auch am
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Ein berührender Text zum Thema Freundschaft von Franzi Ahlers.

Freundschaft beschreibt, empfindet und pflegt jeder Mensch anders. Würde mich jemand fragen, was wahre Freundschaft für mich bedeutet, dann würde ich ihm wie folgt antworten:

Ein Freund ist ein Mensch, bei dem ich so sein kann, wie ich bin. Er will mich niemals verändern, sondern akzeptiert mich mit allen Ecken und Kanten.

Ich kann meinem Freund zu 100 Prozent vertrauen, laut vor ihm denken, aber auch zusammen mit ihm über dieselben Dinge schweigen.

In meinem Leben ist er stets ein treuer Begleiter und führt mich zurück auf den richtigen Weg, wenn ich von meinem Weg abgekommen bin. Ein Freund ist für mich da, in guten wie in schlechten Zeiten. Er steht mir mit Rat und Tat zur Seite, kritisiert und ist ehrlich, aber niemals verletzend.

Im Notfall hat er immer Zeit für mich, unterstützt mich und lässt mich nie im Stich. Er hört mir zu, immer und immer wieder, auch wenn ich Geschichten zum 100. Mal erzähle.

Ein Freund eröffnet mir neue Denkweisen und lässt mich Situationen aus einer anderen Perspektive betrachten. Jeden Tag schenkt er mir neuen Mut für meine Ziele, Träume, Wünsche und Visionen zu kämpfen.

Er geht mit mir durch Dick und Dünn, bringt mich auf andere Gedanken und lässt mich meine Sorgen für einen Moment vergessen

Wahre Freunde sind für mich Menschen, mit denen ich stundenlang lachen, aber auch ernste Diskussionen führen kann.

Related content

Die wahrsten Freunde sind für mich die Menschen, die mit mir geweint haben, denn genau diese wird man nie mehr vergessen.

Wahre Freundschaft ist also eine riesige Bereicherung und ein wunderbares und einzigartiges Geschenk. Ohne einen Freund kann der Mensch nicht existieren. Wahre Freundschaft verzaubert. Sie macht gute Zeiten besser und lässt schlechte vergessen.