Wenn die Kuh fliegt

Meschede..  „Wir lassen die Kuh fliegen! Hüttengaudi beim MKK“ lautet das Motto des Kolpingkarnevals am kommenden Samstag ab 19.11 Uhr im Kolpingsaal. Für die Prunk- und Kappensitzung 2015 haben sich die Macher des Mescheder Kolping-Karnevals mit ihren Moderatoren Carsten Wrede und Peter Schauerte an der Spitze viel Närrisches einfallen lassen und ein etwa vierstündiges Programm erarbeitet, das die ganze Palette der Narretei abdeckt und für Augen, Ohren und Lachmuskeln etwas bietet. Ob Tanz, Showacts oder Büttenreden - bis auf zwei Programmpunkte wurde alles in Eigenleistung mit eigenen Akteuren erarbeitet.

Programm mit Leidenschaft

„Viel Arbeit, Vorbereitungszeit und Leidenschaft steckt in diesem Programm“, weiß MKK-Pressesprecher Siegfried Machalla.

Der närrische Abend beginnt mit dem prunkvollen Einmarsch der Tollitäten Prinz Bernd dem III. aus dem Hause Blank und seiner Prinzessin Anne Thiel, dem amtierenden Senator Karl Kleinemeier, allen Aktiven und Gastvereinen. Dann geht es Schlag auf Schlag. Büttenreden von Carsten Wrede und Anne Thiel, ein Zwiegespräch mit Stefan Kleine und Hubert Krick.

Dazu gibt es Showacts der Damen, den Auftritt der Wonderbro(ther)’s und des Elferrats. Dazu kommen Garde- und Showtänze der Mäuse, der Senatoren- und der Prinzengarde, die Ehrung von Jubelprinz Gerd Sassenberg, der vor 25 Jahren MKK-Prinz war, die Verabschiedung des verdienten Sitzungspräsidenten Josef Berkenkopf und weitere närrische Höhepunkte, die in einem Finale münden. Danach wird bis in die frühen Morgenstunden weitergefeiert.