Welt voller Magie und Abenteuer

A uf der Suche nach einer Alternative zu „Das Lied von Eis und Feuer“ und „Herr der Ringe“? Dann ist „The Name of the Wind“ (deutsch: Der Name des Windes) von Patrick Rothfuss, Auftakt der Fantasy-Trilogie „The Kingkiller Chronicle“ (deutsch: Die Königsmörder-Chronik), genau das Richtige.


Im Roman erzählt der unscheinbare Gastwirt Kote von seiner Vergangenheit als Kvothe, ein sagenumwobener Lautenspieler, Dieb, Magier, Krieger und – seit seine Eltern von mysteriösen Wesen ermordet wurden – einsames Waisenkind. Kvothes Lebensgeschichte entführt den Leser in eine Welt voller Magie und Abenteuer. Am Ende des ersten Romans ist noch immer unklar, wie aus dem charismatischen Kvothe der schlichte Kote werden konnte, die Geschichte wird in „The Wise Man’s Fear“ (deutsch: Die Furcht des Weisen) fortgeführt. Das Fantasy-Abenteuer ist gut verständlich und daher für Leser ab 16 Jahren geeignet.

Englisches Taschenbuch (661 Seiten) von Orion für 11,95 Euro. ISBN: 9780575081406