Das aktuelle Wetter Meschede 17°C
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg

Weitere Schritte hin zur digitalen Bibliothek

23.05.2012 | 14:43 Uhr

Meschede. Sie ist der ideale Ausgangspunkt für spannende Touren in die Welt von Wissen, Abenteuer, Spiel und Unterhaltung: Die Mescheder Stadtbücherei verzeichnete für 2011 stabile Ausleihzahlen. Und auch für 2012 hat sich das Team um Büchereileiterin Gisela Fildhaut viel vorgenommen: Mit der Einführung der „Digitalen Bibliothek“ wird die Stadtbücherei den Service für ihre Nutzer noch weiter verbessern.

Dabei arbeitet sie mit sieben weiteren Bibliotheken aus dem Sauer- und Siegerland zusammen. Als „BibDiVerS“ (für „Bibliotheken Digitaler Verbund Südwestfalen“) bieten sie künftig erweiterte Recherchemöglichkeiten und Zugriff auf verschiedenste Datenbanken. Außerdem vereinfacht die „Digitale Bibliothek“ die Fernleihe: Nutzer können dann direkt vom heimischen PC aus viele Bücher oder Zeitschriften bestellen. Bisher musste die Fernleihe immer noch durch das Bücherei-Team bearbeitet werden.

Weiterer Vorteil: Mit einem gültigen Leseausweis der Stadtbücherei wird man künftig in zahlreichen Datenbanken recherchieren können. Gisela Fildhaut: „So kann man besser und professioneller an gesicherte und qualifizierte Informationen gelangen als zum Beispiel bei einer Google-Suche.“ Das Bücherei-Team will deshalb insbesondere die Schüler von weiterführenden Schulen auf diese neue Möglichkeit aufmerksam machen.

Die Zusammenarbeit mit den Schulen ist ohnehin ein wichtiger Eckpfeiler in der Bücherei-Arbeit. Vor wenigen Wochen sind die Kinder der 2. Schuljahre aus den Mescheder Grundschulen auf eine „Entdeckungsreise durch die Bibliothek“ gegangen. Bei diesen kindgerechten Besuchen lernen die Jungen und Mädchen auf spielerische Weise die Räumlichkeiten, aber auch das Angebot der Stadtbücherei kennen. Bei den Klassenführungen für die weiterführenden Schulen, die die Bücherei für das 5. und 6. Schuljahr anbietet, steht dagegen das Suchen und Auffinden von Informationen in Buch und Internet im Mittelpunkt. Gisela Fildhaut: „So verknüpfen wir Lernen mit dem Lese-Erlebnis der Bücherei.“

Auch der sich ändernden Medien-Nutzung der jüngeren Generation trägt die Stadtbücherei mit ihrem Angebot Rechnung. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Ausleih-Anteil der so genannten „Non-Book-Medien“ weiter gestiegen. 16 622-mal gingen die 2148 DVDs, CDs oder CD-Roms im Jahr 2011 über die Theke. Dies sei ein deutlicher Wachstumskurs, so Gisela Fildhaut: „Wir werden darauf mit einem weiteren Aufbau dieser Bestandsgruppen reagieren.“ Während für Erwachsene ein aktuelles, qualitativ hochwertiges Angebot im Filmbereich besteht, gibt es für den Nachwuchs neben guten Kinderfilmen auch ein breites Angebot an Sach-DVDs. Im Bereich der PC-Spiele hält die Stadtbücherei ein Angebot an pädagogisch wertvollen Computerspielen bereit, darunter viele Lernmedien. Über den Kontakt mit diesen digitalen Medien entdecken Kinder und Jugendliche Schritt für Schritt auch das gedruckte Buch - Büchereileiterin Fildhaut: „Wir stellen hier eine Wechselwirkung fest.“

Hörbücher für Erwachsene füllt die Stadtbücherei zusätzlich zum eigenen Inventar weiter als Tauschbestand mit den sechs HSK-Bibliotheken auf - „so stehen immer wieder neue Medien zur Verfügung“.



Kommentare
Aus dem Ressort
„Wir tun alles, um so etwas zu verhindern“
Sicherheitsdienst
Die Misshandlung von Flüchtlingen in der Notunterkunft in Burbach bei Siegen durch Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes war gestern auch beim Bestwiger Sicherheitsunternehmen LH Security ein Thema. Inhaber Ludger Hilgenhaus ist traurig und wütend zugleich.
Wieder A46-Sperrungen wegen Tunnelarbeiten bei Wennemen
Wartung
Nicht erst Ende Oktober, wie von Straßen.NRW missverständlich angekündigt, sondern seit Montag, 29. September, gibt es für zwei Tage erneute Sperrungen der Autobahnstrecken zwischen Wennemen und Freienohl. Grund sind nach den Sanierungsarbeiten noch Wartungsarbeiten in den Tunneln Hemberg und Olpe.
Niederländischen Touristen ist das Sauerland wohl zu teuer
Tourismus
Bei "Sauerland Tourismus" läuten die Alarmglocken, weil immer weniger niederländische Gäste kommen. Allein bei den Gästezahlen lag der Rückgang zuletzt bei mehr als zehn Prozent. Vielen Niederländern ist das Sauerland wohl schlicht zu teuer. Touristik-Experten planen bereits eine "Gegen-Offensive".
„Nicht für Meschede schämen“
August Macke
Ein offizieller Festakt zum 100. Todestag von August Macke musste mangels Resonanz abgesagt werden. Auch sonst findet keine Veranstaltung statt - bis jetzt. Eine private Initiative bringt Macke in die Stadt: „Ich möchte mich nicht dafür schämen, dass ich Mescheder bin.“
Ärger über Baustelle in Winkhausen
Verkehr
Die Behinderungen durch den Ausbau der B236 in der Ortsdurchfahrt Winkhausen ärgert alle, die regelmäßig die Strecke fahren müssen, es ärgert die Grafschafter, durch deren Ort eine Umleitung läuft und auch der schmale Schleichweg übers Fraunhofer Institut nach Grafschaft ist dem Verkehrsaufkommen...
Fotos und Videos
„Night of Sounds“ 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Nachtschwärmer unterwegs
Bildgalerie
Fotostrecke
Schwammklöpper-Markt
Bildgalerie
Fotostrecke
700 Jahre Grevenstein
Bildgalerie
Fotostrecke